Amazfit Band 5 vs. Xiaomi Mi Band 5

Amazfit Band 5 vs. Xiaomi Mi Band 5

3. November 2020 0 Von Charly Charles Check

Das Xiaomi Mi Band 5 hat in der jüngeren Vergangenheit begeistert. Jetzt kam das Amazfit Band 5 auf den Markt, welches man auch Mi Band 5 Pro nennen könnte. Die Erwartungen sind hoch. Erfüllt dies das Amazfit Band 5 und vor allem was sind die Unterschiede zum Xiaomi Mi Band 5?

Wir geben euch jetzt alle Informationen zum neuen Amazfit Band 5 wieder. Immer mal wieder erwähnen wir dann auch die Unterschiede. Es gibt nämlich recht wenige.

Amazfit Band 5 – Lieferumfang

Zunächst kümmern wir uns um den Lieferumfang. Das Amazfit Band 5 kommt in einer recht schlichten grauen Verpackung mit allen wichtigen Daten draufgedruckt.

Am vorne aufgedruckten Produktbild können wir auch schon direkt erkennen, dass das Amazfit Band 5 dem Xiaomi Mi Band 5 recht ähnlich sieht. Eins kann ich euch aber gleich verraten. Die wenigsten werden sofort einen Unterschied sehen.

Neben dem Amazfit Band 5 erhalten wir noch ein magnetisches Ladekabel. 1 zu 1 genau das gleiche wie beim Xiaomi Mi Band 5. Die Ladetechnik ist ebenfalls gleich. Einfach hinten an den Tracker magnetisch verbinden und schon wird alles geladen. Wir müssen den Tracker also nicht aus dem Armband herausholen. Eine dicke Bedienungsanleitung in verschiedenen Sprachen wird ebenfalls noch mitgeliefert.

Äußerlich erkennt man das Amazfit Band 5 an dem ovalen Touchbutton unter dem Display. Das Mi Band 5 hat einen kreisrunden Touchbutton.

Amazfit Band 5 – Features

Was wir direkt außen an dem Karton ablesen können ist auch, dass dieser Fitness Tracker von Amazfit die Blutsauerstoffsättigung messen kann. Den sogenannten SpO2 Wert. Das war ein Feature, welches sich viele schon beim Xiaomi Mi Band 5 gewünscht hatten.

Für alle die nicht so in dem Thema drin sind. Amazfit bzw. Huami, die Hersteller von diesem Fitness Tracker, arbeiten recht eng mit Xiaomi zusammen und beide haben gemeinsam auch das Xiaomi Mi Band 5 entwickelt. Daher auch die großen Ähnlichkeiten. Für mich ist das Amazfit Band 5 sozusagen ein Xiaomi Mi Band 5 Pro.

Zurück aber zu den Features des Amazfit Band 5 Fitness Trackers, welches für viele denke ich eigentlich der erste Amazfit Fitness Tracker sein wird und nicht schon der Fünfte.

Natürlich könnt ihr auch euren Puls, damit messen und ebenfalls wird euch der PAI-Wert, also euer Fitnessstand täglich ausgegeben.

An der Seite der Verpackung sehen wir schon das nächste Feature, worüber ich mich gefreut habe. Und zwar ist Alexa im Band 5 verfügbar. Wir haben hier ein Mikrofon verbaut, damit die Sprachassistentin uns versteht, aber kein Lautsprecher. Die Antwort gibt es nämlich nur als Text auf das AMOLED Display.

Alexa

Und leider müsst ihr bis zur Review darauf warten, ob ich Amazons Assistentin in einem Fitness Tracker empfehlen kann, da leider diese frühe Version noch etwas fehlerhaft ist. Ihr könnt das Band 5 schon auf Amazon kaufen, daher solltet ihr wissen, dass im Moment Alexa nicht richtig funktioniert.

Ihr könnt ihr nur Fragen auf Englisch stellen und leider auch nur recht einfache Fragen. Wenn ihr auf Englisch nach dem Wetter oder nach der Uhrzeit fragt, dann kriegt ihr in Textform eine Antwort. Wenn ihr aber zum Beispiel eure Lichter in der Wohnung an- oder ausschalten wollt, dann wird aktuell nur ein „Serverfehler“ auf Deutsch am Band ausgegeben.

Aktiviert ihr sie steht am Anfang mittlerweile „Ich bin ganz Ohr“ oder „Augenblick“. Das heißt so ein bisschen Deutsch ist schon integriert, aber bisher ist sie leider noch nutzlos. Ich hoffe, dass sich das bald durch ein Update verbessert. Es soll ja laut Amazfit bald ein passendes Update dazu kommen.

Es gibt englische Testvideos aus anderen Ländern, da funktioniert die Sprachassistentin problemlos und kann auch euer Smart Home zu Hause steuern. Also ich bin guter Dinge, dass das auch bald bei uns funktioniert.

Amazfit Band 5 – Maße, Gewicht, Sensoren

Der Tracker wiegt insgesamt 24g mit Armband und lässt sich angenehm tragen. Nach einer Zeit vergisst man eigentlich, dass man das Band 5 umhat.

An der Rückseite des Trackers befinden sich alle Sensoren wie beim Xiaomi Mi Band 5 plus den Sensor für die Messung der Blutsauerstoffsättigung. Die grüne LED ist für die Pulsmessung zuständig und der Sensor mit der roten LED misst den SpO2-Wert.

Die Blutsauerstoffsättigung ist aktuell während Corona weiterhin wütet ein eigentlich interessanter Wert.

Der Tracker ist 4,72 cm x 1,85cm x 1,24cm groß bzw. klein. Baugleich mit dem Xiaomi Mi Band 5.

Amazfit Band 5 – Display, Bluetooth, Wasserdichtigkeit, Akku

Das Display ist 1,1 Zoll groß und ist ein 16 Bit AMOLED Touchscreen mit einer maximalen Helligkeit von 450 nits. Das Touchdisplay lässt sich also gut ablesen. Auch bei Tageslicht.

Damit man den Tracker nicht verwechselt steht auf dem Armband Amazfit auf der Innenseite.

Bluetooth 5.0 ist hier mit an Bord und wasserdicht ist das Band 5 natürlich auch. Bis zu 5 ATM. Schwimmen, Baden und Duschen ist hiermit also kein Problem.

Mit 125 mAh ist hier ein ausreichender Akku verbaut. Laut Huami soll man den Tracker wohl 15 Tage nutzen können. Auf welchen Wert ich gekommen bin, verrate ich euch in der Review. Aber jetzt nach 2 Tagen sieht es ganz gut aus.

Wie ihr seht könnt ihr das Amazfit Band 5 unter anderem auch auf Deutsch stellen und ihr könnt natürlich auch die Watchfaces wechseln. Ihr könnt bei manchen Watchfaces auch aussuchen welcher Wert angezeigt werden soll und dadurch könnt ihr die Uhr noch ein wenig mehr an euch anpassen.

An alle Xiaomi Mi Band 5 User, den Rest kennt ihr. Wir möchten auch nicht jeden Menüpunkt hier aufzählen, da wir das alles schon in unseren Mi Band 5 Videos erzählt hatten. Ihr könnt euch diese gerne anschauen für mehr Infos.

Amazfit Band 5 – Funktionen

Aber es werden auch hier Schritte gezählt, genauso viele Infos auf der Uhr direkt angezeigt, was ich schon beim Mi Band 5 als sehr gut bezeichnet habe. Auch hier dann natürlich.

Die Musiksteuerung und Kamera-Auslösung des Smartphhones ist ebenfalls möglich. Der Schlaf bzw. auch Nickerchen werden auch getrackt. Hier werden die Daten aber über die Zepp App synchronisiert und nicht mit der Mi Fit App. Optisch gefällt mir die Zepp App aktuell sogar besser. Außerdem bilde ich mir ein, dass das Schlaftracking strukturierter hier angezeigt wird und auch mehr Infos sichtbar sind, im Vergleich zum Xiaomi Mi Band 5. Ich kann zum Beispiel auch meine Herzfrequenz während der Nacht anzeigen lassen und somit meinen Puls über meine einzelnen Schlafphasen drüberlegen. Das fand ich ganz interessant. Die Atmungsqualität der Nacht kann ebenfalls ausgewertet werden.

Es gibt auch hier die Funktion Menstruationszyklus und außerdem werden alle Benachrichtigungen vom Smartphone auf der Uhr angezeigt. So dass ihr mal schnell die WhatsApp Nachricht nachlesen könnt, ohne gleich euer Smartphone herauszuholen.

Wecker und Sportracking ist gleich dem Xiaomi Mi Band 5. Auch hier habt ihr insgesamt 11 Sportmodis. Den Stresswert könnt ihr ebenfalls messen lassen. Unter Ereignisse könnt ihr eigentlich Alexa nutzen und euch erinnern lassen. Das finde ich sehr cool, da man einfach in die Uhr reinspricht und sagt „erinnere mich daran in 10 Minuten die Pizza herauszuholen“ oder so ähnlich. Und dann erinnert ein die Uhr in 10 Minuten dran. Alles einfach via Sprachbefehl. Finde ich eigentlich nützlich, aber leider geht auch das hier noch nicht. Das sollte aber hoffentlich auch demnächst von Amazfit gefixt werden.

Zepp App

Mit der eben angesprochenen Zepp App könnt ihr Updates auf euer Amazfit Band 5 laden oder neue Watchfaces installieren. Alle Tracking Daten von heute sowie der Vergangenheit nachlesen und auswerten und Workouts starten. Fast komplett ähnlich zum Mi Band 5 von Xiaomi. Beim Mi Band 5 benötigt ihr die fast gleich aufgebaute Mi Fit App.

Mit der Zepp App verbindet ihr auch euer Amazon Konto mit dem Tracker, damit rein theoretisch die Sprachassistentin funktioniert.

Natürlich muss für diese Funktion aber das Band 5 mit eurem Smartphone verbunden sein, das die Uhr selbst kein eigenständigen Zugang zum Internet hat. Leider hat das Amazfit Band 5 auch kein NFC Modul sowie kein GPS Modul verbaut. Die GPS-Messung und Aufzeichnung funktioniert ebenfalls nur mit verbundenem Smartphone genau.

Fazit – Amazfit Band 5 vs. Xiaomi Mi Band 5

Mein Fazit nach 2 Tagen lautet, dass ihr euch das Amazfit Band 5 aktuell nicht wegen Alexa kaufen solltet, da es im Moment noch nicht wirklich funktioniert.

Habt ihr ein Xiaomi Mi Band 5, dann lohnt sich nicht wirklich ein Upgrade. Außer ihr wollt unbedingt die Blutsauerstoffsättigung messen können.

Das ist aktuell der größte Vorteil gegenüber dem Xiaomi Mi Band 5.

Auf jeden Fall kann ich aber bisher das Amazfit Band 5 empfehlen, wenn ihr auf der Suche nach einem neuen Fitness Tracker seid. Es ist wie das Xiaomi Mi Band 5 ein guter und günstiger Fitness Tracker.

Laut Gerüchten soll es wohl bald möglich sein mit dem Xiaomi Mi Band 2 bis 5 sowie dem Amazfit Band 5 die jeweilige Körpertemperatur angezeigt zu bekommen. Was natürlich heutzutage während der Corona Pandemie ganz hilfreich sein könnte.

Sobald sich da was tut, melden wir uns natürlich auch wieder. Vor allem werde wir dann testen, ob die Temperaturen, die dann angezeigt werden, auch übereinstimmen mit der echten Körpertemperatur. Das neue Feature soll nämlich ohne neuen Sensor und einfach nur softwareseitig hinzugefügt werden. 

30,57€
31,99
Auf Lager
15 neu ab 30,37€
Am 30. November 2020 01:50
Amazon.de
Kostenloser Versand
30,67€
32,50
Auf Lager
8 neu ab 30,67€
Am 30. November 2020 01:50
Amazon.de
119,80€
129,99
Auf Lager
1 neu ab 119,80€
Am 30. November 2020 01:50
Amazon.de
Kostenloser Versand

Amazfit Band 5 - Das bessere Xiaomi Mi Band 5? | 2 Tage später... | CH3 Test Deutsch

Huami Amazfit Band 5 - Details & Kaufen ▻ https://amzn.to/31MKIWh Ich teste aktuell den Fitness Tracker Band 5 von Amazfit. Für mich ein Xiaomi Mi Band 5 ...