Android 11 steht für viele Smartphones in den Startlöchern

Android 11 steht für viele Smartphones in den Startlöchern

10. September 2020 0 Von Kammi.Net

Android 11 ist nun offiziell verfügbar und als erstes werden die Google Pixel Smartphones ab dem Pixel 2 damit versorgt. Diesmal müssen die Nutzer von Smartphones anderer Hersteller aber nicht lange warten.

Realme, Xiaomi und Oppo gehören zu den Ersten

Realme schreitet dabei voran und hat bereits eine Android 11 Vorschau für seine Nutzer verfügbar gemacht. Das Realme X50 Pro ist das erste Realme Smartphone auf dem man Android 11 schon nutzen kann.

Aber auch Xiaomi hat angekündigt, dass Android 11 bald als Basis für MIUI 12 genutzt werden wird. Die ersten Smartphones die hier in den Genuss der neusten Android Version kommen werden, sind das Mi 10 und das Mi 10 Pro.

Realme und Oppo gehören zum gleichen Großkonzert und da ist es nicht verwunderlich, dass auch Oppo Android 11 schon in den Startlöchern hat. Die öffentliche Beta Version von ColorOS 11 mit Android 11 wird bereits für das Oppo Reno 3 Pro und das Oppo Find X2 verteilt.

Und auch OnePlus hat bereits angekündigt Android 11 zeitnah auf seine Geräte zu bringen.

Es ist schön zu sehen, dass die Hersteller hier um eine schnelle Verteilung der neusten Android Version bemüht sind.

Die wichtigsten Neuerungen in Android 11

Konversationen

Die Konversationen haben nun einen eigenen Bereich in den Benachrichtigungen bekommen. So geht keine Unterhaltung mehr im Meer der Benachrichtigungen unter, da diese immer ganz oben in den Benachrichtigungen zu finden sind.

Außerdem wurde nun die „Bubble“-Funktion direkt auf Systemebene implementiert. Diese Bubbles kennt man vom Facebook Messenger und nun wurden diese für alle Chat aktiviert. Der Nutzer kann natürlich entscheiden, ob diese Bubbles genutzt werden sollen. Außerdem kann man noch entschieden welche Chats die Bubble-Funktion nutzen dürfen.

Bildschirmaufnahme

Etwas was viele Smartphone-Hersteller selbst implementiert haben oder was man vorher nur über extra Apps hinbekommen hat, sind die Bildschirmaufnahmen. Diese waren standardmäßig in Android nicht möglich, wurden nun aber mit Android 11 grundsätzlich verfügbar gemacht.

Schlaue Antworten

Wer sein Android-Smartphone schon auf Englisch genutzt, kennt die Funktion der „Smart Replys“ bereits. Dort werden einem automatisch Antworten zur Unterhalten in Chats oder E-Mails angeboten. Diese Funktion wurde nun verbessert und erweitert. Allerdings steht die Funktion weiterhin nur auf Englisch zur Verfügung. Wann die schlauen Antworten auf Deutsch verfügbar sein werden, ist leider nicht bekant.

Mehr Kontrolle

Wenn es um den Zugriff zu bestimmten Smartphone Funktionen geht, wie zum Beispiel das Mikrofon oder die Kamera, müssen Apps schon lange nach der Erlaubnis fragen. Diese Steuerung wurde in Android 11 nun verfeinert und so ist es auch möglich einer App nur einen einmaligen Zugriff zu einer Ressource zugewähren.

Powerbutton-Menu

Das Powerbutton-Menu bieten jetzt nicht mehr nur den Zugriff auf das Ausschalten und Neustarten des Smartphones, sondern auch auf Google Pay und die Smart Home Steuerung per Google Home. So ist ein schneller und einfacher Zugriff auf die Funktionen möglich.

Insgesamt ist Android 11 eine kleine Evolution von seinem Vorgänger. Da es sich aber bei Android mittlerweile auch um ein ausgereiftes Betriebssystem handelt, sind hier auch keine riesen Sprünge zu erwarten. Die Verbesserungen sind auf jeden Fall willkommen und machen Android zu einem besseren mobilen Betriebssystem.