Divoom Tivoo – Der coolste Bluetooth Lautsprecher

Divoom Tivoo – Der coolste Bluetooth Lautsprecher

22. September 2019 0 Von Kammi.Net

Beim Tivoo vom Divoom handelt es sich um einen Bluetooth Lautsprecher, der noch über ein Display für Pixelart verfügt. Das Retro-Desgin erinnert dabei an einen Röhrenfernseher. Der Tivoo kann aber nicht nur im Design überzeugen, sondern auch als Lautsprecher. Das Pixel-Display ist dann noch die perfekte Ergänzung.

Starker lautsprecher

Auch wenn man es dem Tivoo nicht ansieht und aufgrund seiner Größe auch nie erwarten würde, aber hier steckt ein richtig guter Bluetooth Lautsprecher drin, der ordentlich Wumms hat. Es ist sicherlich nicht der Lautsprecher der eine ganze Party befeuern kann, aber was aus dem kleinen Tivoo kommt ist auf jeden Fall beeindruckend. Und auch wenn die Bluetooth Lautsprecher Funktion sicherlich die alltagstauglichste Funktion ist, ist doch das kleine Pixel-Display das coolste Feature am Tivoo.

Bis ins letzte Detail

Der Tivoo ahmt offensichtlich einen Röhrenfernseher nach. Nicht nur im Aussehen, sondern sogar bis hin zu den Drehknöpfen. Die Detailverliebtheit ist hier wirklich einzigartig. Die Lautsprecher haben oben einen  Grill aber auch einen ganz kleinen in der Front. Für die Bässe gibt es auf der Rückseite den passenden Lautsprecher.

Die kleinen Knöpfe sind nicht nur Dekoration, sondern lassen sich drehen und drücken. Dabei geben sie einen tolles Haptisches Feedback, denn man merkt jedes Drehen durch viele kleine Klicks.

Der obere Knopf wechselt dabei durch die verschieden Modi des Bildschirms. Der mittlere Knopf verstellt die Lautstärke und hier gibt es auch sehr schickes visuelles Feedback auf dem Bildschirm. Der dritte Knopf wechselt zwischen Bluetooth- und Klinkeneingang.

Eine kleine Überraschung birgt noch die Verpackung vom Divoom Tvioo. Die Schachtel kann auch als Regel für den Tivoo dienen. So gibt es eine Möglichkeit die Box aufzuhängen und es gibt sogar eine Aussparung für das Stromkabel.

Verschiedene Audioquelle

Als Input kann man neben einer Bluetooth Verbindung, auch eine Aux-Verbindung oder Micro-SD-Karte nutzen. Auf der Rückseite unter einer dicken Gummiklappe befinden sich aber nicht nur der Aux-Anschluss, Micro-SD-Karten-Slot und Ein- und Ausschalter, sondern auch der Micro-USB Port zum Aufladen.

Mit einer vollen Ladung bin ich bequem auf über  6 Stunden gekommen. Aber natürlich kann man den Tivoo auch dauerhaft mit Strom über den Micro-USB-Anschluss versorgen.

Mehr Funktionen über die App

Das Pixel-Display lässt sich dann aber mit dem Divoom App erst zu richtig nutzen.

Hier kann man zum Einen auch durch die gleichen Modi wechseln, wie mit dem oberen Drehknopf. Aber hier lassen sich noch mehr Einstellungen vornehmen. So kann man unterschiedliche Uhrendesigns wählen und auswählen ob Wetter, Temperatur und Kalendertag angezeigt werden sollen.

Man kann dem Bildschirm auch bestimmte Farben verpassen, wobei einige Voreinstellungen Funktionen, wie “Pflanzenwachsum anregen” oder “Moskitos verjagen” auswählbar sind. Inwiefern das funktioniert, lasse ich hier einmal offen. 

Die Community erstellt auch immer wieder neue Pixel-Art, und die beliebtesten neuen Design kann man sich hier anzeigen lassen, genauso wie ein diverse visuelle Effekte.

Auch ein Musik-Visualisierer ist eingebaut und wer früher einmal WinAmp genutzt hat, dürfte sich hier an den ein oder andere erinnern.

Außerdem kann man noch manuell festelegen welche Bilder und Animationen festlegen erscheinen sollen. Entweder man nutzt dafür die viele Kreationen aus der Community oder erstellt selber welche. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Das war aber immer noch nicht alles was man hier machen kann. Im “Entdecken” Tab kann man nun noch weitere Funktionen nutzen.

Unter anderem gibt es einen Mixer. Hier kann man selber Musik erstellen, falls man das nötige Talent dafür besitzt. Man kann Sprachnachrichten hinterlassen und diese warten dann auf dem Tivoo bis sie abgehört werden. Ein Geräuchmesser misst die Dezibelzahl und es gibt noch viele weitere Funktionen. Die coolste dürften aber die verschieden Pixel-Spiele sein. Unter anderem gibt es hier Tetris und Astro Battle. Die Spiele werden direkt über die Knöpfe des Tivoo bedient und geben einem den vollen Nostalgie-Flash.

Fazit zum Tivoo

Der Tivoo von Divoom ist für mich das coolste Gadget, welches ich bisher getestet habe. Es macht einfach unheimlich Spaß und ich werde auch nicht müde hier immer wieder neue Pixel-Art zu entdecken.

Ich glaube der Tivoo ist auch ein ideales Geschenk für jeden der diesen Retro-Stil, Pixel-Art oder einfach einen richtig guten Bluetooth-Lautsprecher mag.

Mit ca. 70 € ist das auch ein guter Preis für dieses fantastische Gadget. Divoom hat aber noch eine Vielzahl von anderen Pixel-Art Geräten, die definitiv auch einen Blick wert sind.