Nuki Opener nach 7 Monaten – Test

Nuki Opener nach 7 Monaten – Test

13. Mai 2021 0 Von Charly Charles Check

Falls ihr mich abonniert habt, dann habt ihr mein Installationsvideo und ersten Eindruck vom Nuki SmartLock 2.0 und Nuki Opener gesehen. Außerdem die Review zum SmartLock 2.0. Die Videos verlinke ich nachfolgend für euch.

Jetzt nach 7 Monaten Nutzung des Openers wird es Zeit für mein Testfazit. Manche Produkte sollte man etwas länger testen, bevor man eine richtige Meinung dazu hat.

Was es für gute und schlechte Nachrichten zum Opener gibt und was diese neue Nuki Box als Türöffner ist, verrate ich euch im Text oder auch im folgenden Video.

99€
Amazon

Für alle die es noch nicht wissen: Mit dem Opener von Nuki könnt ihr eure Eingangstür unten öffnen ohne dass ihr eure Schlüssel aus der Tasche holen müsst oder auch u.a. ohne dass ihr die Klingel drücken müsst.

Installation – Nuki Opener

Die Installation wird innerhalb der Nuki App einfach erklärt. Mit Text und auch Bildern. Ihr müsst halt den Opener an eurer Klingelanlage in eurer Wohnung anbringen.

Das heißt also, dass nur eure Klingel smart gemacht wird und die ganzen anderen Parteien im Haus kriegen davon nichts mit. Ihr müsst also nicht die gesamte Klingelanlage unten an der Haustür ersetzen oder Rücksprache mit der Hausverwaltung halten. Wenn ihr auszieht, dann kabelt ihr einfach den Opener wieder ab und alles sieht aus wie vorher.

Das Einzige, wo die Nachbarn ein bisschen was mitbekommen, ist, wenn ihr mit eurem Smartphone die Tür öffnet. Gefühlt hat der eine oder andere schon etwas komisch geguckt. 😉

Aber noch einmal zurück zu dem Zeitpunkt von vor knapp 7 Monaten. Ich habe alles einfach angeschlossen an meine Klingelanlage – auf der nuki Homepage kann man auch nachschauen, ob die Klingelanlage kompatibel ist, meine war kompatibel – dann bin ich heruntergegangen zum Testen und der Summer wurde durch die Nuki App aktiviert und ich konnte rein. Erst einmal ein voller Erfolg. Dann habe ich aber festgestellt, dass die „Ring to Open Funktion“ nicht funktioniert.

„Ring to Open“

Theoretisch ist das eine coole Funktion, da ihr dann einfach nur bei euch selbst klingeln müsst und dann wird der Summer betätigt und ihr könnt rein. Entweder stellt ihr dafür ein Zeitintervall ein oder Nuki kann es auch merken, wenn ihr in der Nähe seid und diese Funktion dann aktivieren. Und wenn ihr einen bestimmten Umkreis weit entfernt seid, dann wird „Ring to Open“ wieder deaktiviert.

Ring to Open funktioniert bei mir nicht

Bei mir funktioniert dieses Feature aber leider nicht. Bis heute nicht. Das liegt aber an der Verkabelung im Haus und der Support von Nuki hat mir gut geholfen und wir haben alles versucht.

Fazit zum Nuki Opener

Aber jetzt nach 7 Monaten kann ich euch sagen, dass ich dennoch sehr zufrieden bin und den Opener nicht mehr missen will. Warum?

Ohne Opener würde ich dank Smart Lock 2.0 zwar oben in meine Wohnung reinkommen, aber unten bräuchte ich einen Schlüssel für die Eingangstür. Das wäre dann irgendwie alles etwas sinnfrei für mich. Wenn dann will ich komplett auf die Schlüssel verzichten. Die einzige Tür, die noch nicht bei uns smart ist, ist die „Tür“ vom Briefkasten.

Mittlerweile lassen wir ja sogar manchmal unsere Schlüssel zu Hause und beim Briefkasten fällt uns dann immer wieder auf, dass wir den Schlüsselbund doch noch nicht ganz zu Hause lassen können. 😊

Ihr könnt in der Nuki App alles Mögliche für die Haustür einstellen, den Opener updaten, den Opener löschen und vieles mehr.

Zum Beispiel könnt ihr hier auch die Auto Unlock Funktion an euch anpassen. Also dass der Summer der Haustür aktiviert wird, sobald ihr in der Nähe mit eurem Smartphone seid und die Klingel von euch drückt. Also das was bei mir leider nicht funktioniert. Aber hier könnt ihr eben auch die Geofence Größe einstellen.

Ihr könnt natürlich auch anderen Smartphones die Berechtigung geben eure Haustür zu öffnen sowie auch andere einladen die dann nur für eine bestimmte Zeit eure Haustür öffnen können.

Noch ein Grund das Smart Lock und den Opener zu haben. Bin ich beispielsweise im Urlaub und bitte jemanden meine Blumen zu gießen, dann kann ich die Person direkt vom Urlaub aus einladen oder sogar von einem anderen Land aus unten und oben die Tür mit meinem Smartphone öffnen ohne dass die Person die Nuki App installieren muss. Dank der Nuki Bridge, welche ich auch bei mir installiert habe. Denn damit funktionieren die smarten Türschloss-Produkte von Nuki auch aus der Ferne.

Akku und Testfazit – Nuki Opener

Nach 7 Monaten musste ich bisher nicht einmal die Batterien wechseln. Apropos Batterien. Bald kommt mein Testfazit zu dem Battery Pack des Nuki Smart Locks. Kurzer Hinweis: Gefällt mir viel besser als die Batterien im Smart Lock.

Nach meiner langen Testphase kann ich euch den Opener nur empfehlen, sofern eure Gegensprechanlage mit dem Opener kompatibel ist. Zunächst war ich etwas enttäuscht, dass ich die Ring to Open oder Auto Unlock Funktion beim Opener nicht nutzen kann. Aber der Opener erleichtert mir auch so einfach das Leben. Früher musste ich zum Joggen immer eine kleine Tasche für Schlüssel und Smartphone mitnehmen. Nun ist es anders. Einfach Smartphone schnappen und los joggen.

Nuki Box

So…aber was ist denn jetzt diese Nuki Box?! Ich habe eine Pressemail von Nuki bekommen mit der Info, dass es nun die Nuki Box gibt. Der Kostenpunkt wird bei 349 Euro liegen und damit verwandelt ihr unten eure Klingelanlage in eine smarte Klingelanlage. Somit haben alle Parteien im Wohnhaus was davon und können die Haustür smart öffnen. So habt also nicht nur ihr das Privileg.

Die Nuki Box hat ein eigenes GSM Modul und funktioniert also ohne WLAN oder ähnliche Datenverbindungen. Berechtigte Bewohner können also die Tür ohne Schlüssel öffnen, wenn sie in der Nähe sind, also über Annäherung oder eben auch über die Nuki App.

So spart ihr euch den Opener bei euch in der Wohnung über der Gegensprechanlage. Aber natürlich sollte man die Nuki Box mit den Parteien im Haus und wahrscheinlich auch mit der Hausverwaltung absprechen. Mit dabei ist eine eSIM mit einer 5-Jahresflat für die Datenübertragung. Nach den 5 Jahren wird die Gebühr wohl unter einem Euro pro Monat liegen.

Klingt also auch interessant. Für was würdet ihr euch entscheiden? Nuki Opener, wo ihr alleine die Haustür smart macht, nur für euch, oder würdet ihr euch lieber darum kümmern, dass die ganze Klingelanlage für alle Parteien im Haus smart gemacht wird? Theoretisch wäre das vielleicht günstiger, falls man sich den Preis durch alle Parteien im Mehrfamilienhaus teilen kann.