Oppo Watch – Alles was du vor dem Kauf wissen musst

Oppo Watch – Alles was du vor dem Kauf wissen musst

13. November 2020 0 Von Kammi.Net

Smartwatches sind immer noch ein Nischenprodukt, aber Oppo hat mit der Oppo Watch eine attraktive Alternative zur Apple Watch für Android im Angebot.

Apple Watch Look

Eine gewissen Ähnlichkeit im Design zur Apple Watch lässt sich sicherlich nicht abstreiten. So kommt die Oppo Watch in einem rechteckigen Design mit sehr stark abgerundeten Ecken. Das 1,6 Zoll AMOLED Display sitzt dabei unter einem flachen Glas und der Rahmen ist auch Aluminium. Die Unterseite ist zwar aus Kunststoff, trotzdem fühlt sich hier alles sehr gut verarbeitet an. Auf der Unterseite befinden sich auch die Sensoren für Pulsmessung.

Im Rahmen auf der linken Seite befindet sich ein Lautsprecher, der es möglich macht, Antworten vom digitalen Assistenten zu erhalten, Sprachnachrichten abzuhören oder zu telefonieren.

Auf der rechten Seite befinden sich dann zwei Knöpfe. Ein Multifunktionsknopf, der zum Home-Bildschirm oder eine Ebene zurückführt. Der zweite Knopf kann mit verschiedenen Aktion belegt werden. In der Standardauswahl ruft dieser Workouts auf, kann aber auch auf andere Funktionen gemappt werden.

Das Armband ist aus Silikon und wird über einen speziellen Verschluss an der Uhr angebracht. Die Oppo Watch ist somit nicht mit herkömmlichen Armbänder kompatibel, sondern man benötigt passende Oppo Watch Armbänder.

Gerade mal einen Tag

Der wichtigste bei einer Uhr ist natürlich, dass diese den ganzen Tag durchhält. Nutzt man die Uhr aber nicht nur zum Anzeigen der Uhrzeit, kann dies schon knapp werden. Der Akku in der Oppo Watch hält nur bei moderater Nutzung einen Tag durch. Zwar kann man dank VoocCharge die Uhr in einer Stunde wieder komplett aufladen, aber im Gegensatz zu einem Smartphone ist die deutlich komplizierter.

Zum einen braucht man die spezielle Ladeschale und muss die Uhr auf den 4 Ladepins präzise positionieren. Leider sorgen die verbauten Magnete nicht dafür das die Uhr dort perfekt landet.

Wear OS auf der Oppo Watch

Das die Oppo Watch mit Wear OS ausgeliefert wird, sorgt dafür das sich hier viele Möglichkeiten eröffnen. Es können eine Vielzahl von App installiert werden, die den Funktionsumfang immer wieder erweitern können.

Dafür ist hier auch die passende Hardware verbaut. Mit dem Snapdragon 3100, NFC, GPS und WiFi trägt man eine leistungsfähige Uhr am Handgelenk. Dank NFC ist zum Beispiel mobiles Zahlen möglich und mit GPS lassen sich verschiedene Workouts präzise tracken. Natürlich sind auch alle Sensoren verbaut, die man sonst zum tracken von Workouts benötigt.

Wenn man der Uhr dann doch einmal mehr Akkulaufzeit abgewinnen muss, kann man auf den Energiesparmodus ausweichen. hier kommt dann der Apollo 3 Chip zum Einsatz, der dann aber nur noch einige Grundfunktionen der Uhr ermöglicht.

Fazit zur Oppo Watch

Der Funktionsumfang, die Verarbeitung und die Performance können überzeugen. Nur die Akkulaufzeit ist eine deutliche Einschränkung. Hier muss in folgenden Genrerationen dringend nachgebessert werden.

Mit einem Preis von 250 Euro ist die Oppo Watch 41 mm trotzdem eine attraktive Smartwatch für Android Nutzer und sollte auf jeden in Betracht gezogen werden, wenn man sich für eine Smartwatch interessiert.