Poco X3 NFC vs. Redmi Note 9 PRO – Der Vergleich!

Poco X3 NFC vs. Redmi Note 9 PRO – Der Vergleich!

21. September 2020 1 Von Charly Charles Check

Das Poco X3 NFC und das Redmi Note 9 Pro liegen beide in einem ungefähren Preisbereich von 200 Euro. Aktuell ist sogar das etwas ältere Redmi Note 9 Pro etwas teurer im Handel. Meine Meinung zum Kampf Poco X3 NFC vs. Redmi Note 9 Pro möchte ich euch jetzt nicht vorenthalten.

Lieferumfang

Beginnen wir mit dem Lieferumfang. Bei beiden Geräten ist komplett das gleiche in der Verpackung. Papierkram, 33W Netzteil, USB-A auf USB-C Ladekabel, Simschachtnadel und jeweils eine Silikonhülle. Beim Redmi in Anthrazit und beim Poco in durchsichtig.

Widmen wir uns jetzt aber den Smartphones detaillierter.

Gehäuse – Poco X3 NFC vs. Redmi Note 9 Pro

Das Redmi Note 9 Pro hat Glas hinten, Glas vorne und ein Kunststoffrahmen. Beim Poco X3 NFC sieht es genauso aus, außer dass die Rückseite hier aus Kunststoff, anstatt aus Glas ist. Hält man beide Smartphones in der Hand, dann bemerkt man den Materialunterschied der Rückseite. Aber ihr solltet die Kaufentscheidung nicht davon abhängig machen, da das nicht großartig auffällt.

Das Redmi Note 9 Pro habe ich hier gerade in der Farbe Interstellar Grey und das Poco in Shadow Gray. Beides also grau, aber das Shadow Gray ist sichtlich dunkler.

Ansonsten unterscheiden die Geräte sich äußerlich nicht stark, außer der Kamerabumber noch auf den wir gleich auch näher eingehen werden.

Gewicht

Vom Gewicht her ist das neue Poco mit 215g etwas schwerer als das Redmi mit 209g. Die Maße ist ebenfalls fast gleich, aber auch hier schlägt das Redmi das Poco X3 NFC ein wenig. Zumindest was die Dicke angeht. Das Poco ist mit 9,4mm etwas dicker als das Redmi Note 9 Pro mit 8,8mm.

Rahmen – Poco X3 NFC vs. Redmi Note 9 Pro

Die Buttons und die Tastenanordnungen sind hingegen gleich. Rechts Lautstärkewippe und Powertaste mit integrierten Fingerabdruckscanner. Beide Scanner sind nicht die schnellsten, aber die Erkennung ist genau und die Geschwindigkeit passt auf jeden Fall für die Preisklasse.

SIM-Karten-Schacht

Links befindet sich der Sim-Karten-Schacht. Im Poco gibt es ein Hybrid-Schacht mit 2 nano-Sim-Karten oder eine SIM plus eine microSD Speichererweiterung.

Beim Redmi ist sogar ein vollwertiger 3-fach Schacht verbaut. Das heißt 2 nano SIM Karten und eine microSD Karte finden dort gleichzeitig Platz.

Unten am Rahmen finden wir den 3,5mm Klinkenanschluss, den USB-C Anschluss, ein weiteres internes Mikrofon und ein Lautsprecher. Hier gibt es aber Unterschiede. Das Poco X3 NFC für aktuell 199 Euro hat nämlich Stereo Lautsprecher verbaut. Ich glaube das Poco ist das günstigste Smartphone mit Stereo Lautsprechern und 120Hz Bildwiederholungsrate. Ein wirklicher Preiskracher meiner Meinung nach.

Lautsprecher – Poco X3 NFC vs. Redmi Note 9 Pro

Der Monolautsprecher des Redmi Note 9 Pro ist für Mono ok, aber der Stereo-Lautsprecher des Poco klingt einfach viel besser. Eine kleine Hörprobe gibt es oben im Video.

Oben am Rahmen befindet sich jeweils ein Infrarot Blaster, ein weiteres Mikrofon und beim Poco eben der Ausgang des zweiten Lautsprechers.

Oben am Rahmen befindet sich jeweils ein Infrarot Blaster, ein weiteres Mikrofon und beim Poco eben der Ausgang des zweiten Lautsprechers.

Interner Speicher

199 Euro kostet das Poco X3 NFC aktuell übrigens in der kleinsten Ausführung mit 64GB UFS 2.1 internen Speicher – beide Smartphones haben ein für die Mittelklasse typischen UFS 2.1 Speicher verbaut.

199 Euro kostet das Poco X3 NFC aktuell übrigens in der kleinsten Ausführung mit 64GB UFS 2.1 internen Speicher – beide Smartphones haben ein für die Mittelklasse typischen UFS 2.1 Speicher verbaut.

Akku – Poco X3 NFC vs. Redmi Note 9 Pro

Das Poco ist zwar wie erwähnt minimal dicker, aber dafür hat es auch einen etwas größeren Akku mit 5.160 mAh. Der Gegner von Redmi hat nur 5.020 mAh zu bieten. Beides tolle Werte. Mit beiden werdet ihr an die 2 Tage Nutzung herankommen. Beim Poco X3 NFC wurde ein Display mit 120Hz Bildwiederholungsrate verbaut und daher wird hier auf jeden Fall die etwas größere Akkukapazität benötigt. Ihr könnt in den Einstellungen aber auch auf 60Hz herunterschalten. Dann kommt ihr mit dem Poco auch noch länger aus.

Display

Und damit kommen wir direkt zum Display. Beide haben ein flaches 6,67 Zoll großes LC-Display mit Full HD+ Auflösung. Das Poco Display bietet hingegen das flüssigere Erlebnis, da ihr hier eine 120 Hz Bildwiederholungsrate habt. Beim Redmi die typischen 60 Hz. Dadurch ist die Bedienung merklich flüssiger beim Poco und der Punkt geht ganz klar an das X3 NFC.

Software – Poco X3 NFC vs. Redmi Note 9 Pro

Jetzt kommen ein paar Kategorien, wo der Punkt an das Poco gehen wird. Zum Beispiel auch bei der Software. Das Poco X3 NFC hat ab Werk schon MIUI 12 über Android 10 drauf. Das Redmi Note 9 Pro hat bei mir noch MIUI 11 über Android 12. Das MIUI 12 Update wird kommen, aber bisher ist es bei mir noch nicht angekommen.

Für alle Fans der MIUI12 Oberfläche. Beim Poco X3 NFC sind keine Super Wallpaper vorinstalliert und das Design sieht leicht anders aus, da hier der Poco-Launcher 2.0 draufgepackt ist.

Performance

Das Poco hat noch weitere Vorteile gegenüber dem Redmi Note 9 Pro. Und zwar ist hier der leicht bessere Prozessor verbaut. Im Redmi befindet sich der Snapdragon 720G, wohingegen im Poco X3 NFC der Snapdragon 732G verbaut wurde. Um die Performance in Zahlen auszudrücken: Im Antutu Benchmark Test wurde beim neuen Poco die Zahl 285.791 ausgespuckt und das Redmi verliert leicht mit einer Gesamtpunktzahl von 271.197.

Der Arbeitsspeicher beträgt bei beiden Smartphones 6GB und ist der LPDDR4X…also nicht das aktuell schnellste LPDDR5 Modell. Aber bei der Mittelklasse habe ich den 5er auch noch nicht erwartet.

Kameras – Poco X3 NFC vs. Redmi Note 9 Pro

Zum Abschluss verrate ich euch natürlich auch noch alle Infos zu den Kameras. Ihr habt ja schon gesehen, dass sich im Display die Frontkamera in Form eines Punchholes oben mittig bei beiden versteckt.

Ein 20MP Samsung Sensor beim Poco und ein 16MP Omnivision Sensor beim Redmi Smartphone.

Es sind Fotos, wo alles scharf ist möglich, und aber auch Portrait-Selfies mit unscharfen Hintergrund. Beim genauen Hinschauen fällt auf, dass das Poco von den Farben her etwa natürlichere und weniger blasse Fotos schießt und mehr Details zeigt. Nach meinem Geschmack gewinnt das Poco hier auch knapp gegen das Redmi.

Neben der unterschiedlichen Optik der Kamerabumper auf der Rückseite beider Smartphones, sind auch andere Objektive verbaut.

Bei der Hauptkamera heißt es Sony IMX682 beim Poco versus Samsung s5k gw1 Sensor beim Redmi. Beide jedoch mit 64 MP.

Die Ultraweitwinkelkamera ist beim Poco mit 13 MP etwas detaillierter als beim Redmi Note 9 Pro mit 8MP. 119 Grad Winkel haben sie aber beide. Ansehnlicher sind die Poco X3 Ultraweitwinkelfotos. Punkt an Poco mal wieder.

Bei der Makrokamera ist es andersherum. Beim Poco ist ein 2MP Sensor verbaut und beim Redmi ein 5MP großer. Das muss nichts heißen, aber die Makroaufnahmen gefallen mir beim Redmi Note 9 Pro auf jeden Fall besser. Auch die Farben sind beim Poco komplett falsch im Makromodus. Hier hat das Redmi auf jeden Fall gewonnen.

Der Tiefensensor ist bei beiden Smartphones gleich gut und hat auf dem Papier jeweils 2MP. Die Portrait-Fotos gefallen mir bei beiden Mittelklasse-Smartphones richtig gut, aber meiner Meinung nach hätte die mittlerweile gute Software bei Xiaomi das auch ohne Tiefensensor so lösen können.

Das sind die vier verbauten Kameras beider Geräte und meiner Meinung nach gewinnt in der Disziplin Kamera das Poco X3 NFC. Wer das Smartphone mit der besseren Kamera will. Ganz klar das Poco.

Videos könnt ihr bei beiden bis maximal 4k 30FPS aufnehmen, aber beim Poco sind diese sogar noch stabilisiert. Beim Redmi nur bis Full HD Qualität stabilisiert.

Konnektivität

In der Kategorie Konnektivität schlagen sich beide eigentlich gleich gut in diesem Preissegment. 4G, kein 5G. BT 5.1 beim Poco, BT 5.0 beim Redmi und NFC bei beiden. Google Pay also kein Problem.

Fazit – Poco X3 NFC vs. Redmi Note 9 Pro

Also zusammengefasst kann ich beide Smartphones für diesen geringen Preis auf jeden Fall empfehlen. Aber das neue Poco X3 NFC überbietet das Redmi Note 9 Pro noch einmal und wenn es nicht gerade ausverkauft ist, dann würde ich mich für das Poco X3 NFC entscheiden.

Was sagt ihr zum Kampf Poco X3 NFC vs. Redmi Note 9 Pro? Habt ihr das Poco X3? Gefällt es euch? Oder wollt ihr es euch kaufen? Schreibt mir gerne eure Meinung unten in die Kommentare. Aktueller Preis/-Leistungssieger der Mittelklasse für mich das Poco X3 NFC.