Realme 7i – Test des neuen Budget Kings?

Realme 7i – Test des neuen Budget Kings?

27. Januar 2021 0 Von Charly Charles Check

Wir durften das neue Realme 7i schon einige Wochen vor Veröffentlichung testen.

Genau jetzt ist das NDA gefallen und wir dürfen mit euch das Testfazit und ein Vergleich zu diesem günstigen Smartphone teilen.

Ich weiß den Preis noch nicht sicher, aber mir wurde etwas von 169 Euro berichtet.

Bei einem Preis von 169 Euro haben die Smartphone-Kenner unter euch sicherlich schon ungefähr ein Gefühl was für ein Smartphone wir euch heute vorstellen möchten.

169€
Amazon

Lieferumfang

Im Lieferumfang befindet sich neben dem Realme 7i, eine Sim-Kartennadel, Papierkram, ein USB-C auf USB-A Ladekabel und ein 18W Netzteil.

Eine gratis Hülle liegt nicht bei. Zumindest nicht bei meinem Testgerät, welches vor Release an uns Tester geschickt wurde. Aber auch laut Datenblatt scheint keine dabei zu sein.

Auf dem Realme 7i Display wurde jedoch schon eine Schutzfolie ab Werk angebracht.

Haptik, Verarbeitung, Rahmen, Maße und Konnektivität

Mit einer Dicke von 9,8mm und einem Gewicht von 208g ist das neue 7i nicht gerade ein Leichtgewicht. Aber das hat auch einen Grund. Und zwar ist hier ein 6.000 mAh großer Akku verbaut. Dieser braucht natürlich etwas mehr Platz und ich finde, um ehrlich zu sein das Smartphone jetzt auch nicht auffällig dick. Es geht für mich noch in Ordnung. Zu dem verbauten Akku komme ich aber später noch etwas genauer.

Die Rückseite und der Rahmen bestehen aus Kunststoff. Das war in dieser Preisklasse zu erwarten und ist an sich auch nicht schlimm.

Mein Testgerät hat die Farbe Victory Blue. Ihr könnt euch aber auch Glory Silver gönnen.

Die Haptik und der Grip sind überraschenderweise gut. Wir haben auf der matten Rückseite eine Riffelung. Was zum einen gut aussieht und aber auch dafür sorgt, dass das Realme 7i nicht so rutschig ist. Fingerabdrücke sind kaum zu sehen, dank der matten Rückseite.

Vom Design her finde ich das 7i sehr gelungen für wohl 169 Euro.

Die Verarbeitung ist trotz der Materialwahl sehr gut. Hier wackelt nichts und alle Tasten sitzen fest im Rahmen. Der Kamerabumper guckt so gut wie gar nicht aus dem Gehäuse. Deswegen liegt das 7i auch schön eben auf dem Tisch, falls man es auf dem Tisch liegend bedienen möchte.

Ich hatte das Smartphone gerne in der Hand während der Testzeit. Der Rahmen ist rechts und link zweigeteilt. Dadurch fühlt sich das 7i in der Hand gar nicht so dick an, wie es in Wirklichkeit ist.

Rechts im Rahmen finden wir eingelassen den Powerbutton sowie die Lautstärkewippe.

Oben ist alles clean und links finden wir den SIM-Kartenschacht mit der Möglichkeit zwei Nano-SIM-Karten und eine microSD-Karte gleichzeitig zu verstauen.

Das Realme 7i ist kein 5G Smartphone, aber 4G ist natürlich kein Problem. Ebenso ist das neue 7i VoLTE fähig. Was diesem Smartphone aber auf jeden Fall leider fehlt ist NFC. Es ist aber ein Bluetooth 5.0 Modul verbaut.

Auf der Unterseite des Rahmens finden wir ein 3,5mm Klinkenanschluss für eure Kopfhörer zum Beispiel, ein Mikrofon, ein USB-C Anschluss sowie den Mono-Lautsprecher.

Lautsprecher – Realme 7i

Und jetzt hören wir einfach mal rein, wie der Speaker so klingt. Eine kleine Hörprobe für euch gibt es oben im Video.

Für ein Mono-Lautsprecher, nicht schlecht. Aber Dual-Speaker hätte ich mir hier gewünscht.

Fingerabdruckscanner

Wie ihr wahrscheinlich schon gesehen habt befindet sich der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite. Dieser funktioniert gut. Die Technologie ist auch schon ausgereift. Mit diesem verbauten gab es im Test keine Probleme und er war auch immer sehr gut erreichbar für meinen Zeigefinger. Eine nicht so sichere Gesichtsentsperrung gibt es hier aber natürlich auch.

Der Fingerabdruckscanner ist übrigens nicht unter dem Display, da wir hier ein LC-Display haben und kein AMOLED. AMOLED hätte aber auch niemand in dieser Preisklasse erwartet. Damit aber jetzt direkt rüber zum Thema Display.

Display – Realme 7i

Das LC-Display vom Realme 7i ist 6,5 Zoll groß und bietet nur eine 720p Auflösung bei einer 60Hz Bildwiederholungsrate.

Natürlich haben wir hier beim Smartphone für den schmalen Geldbeutel keine hohe Bildwiederholungsrate erwartet. Aber eine Full-HD Auflösung, anstatt nur HD, wäre möglich gewesen und hätte mich gefreut.

Ansonsten ist das Panel in Ordnung, aber wenn man sich etwas auskennt, dann erkennt man beim auf das Display schauen, dass hier nur eine 720p Auflösung zu sehen ist. Als ich aber das 7i mehrere Tage als mein Daily Driver hatte, da habe ich mich recht schnell an die Auflösung gewöhnt und dann hat mich die das gar nicht mehr so gestört. Aber wenn ihr öfters mal das Smartphone wechselt, dann wird euch das jedes Mal auffallen.

Die Helligkeit, die das Display produziert, ist gerade so ausreichend und ihr werdet auch im Sommer den Bildschirm ablesen können.

Realme hat sich für eine V-Notch entschieden, worin die 8MP Frontcam versteckt wird. Es gibt in der Preisklasse auch größere V-Notches. Also ein Daumen hoch, dass die Notch klein ausgefallen ist.

Auch der Rahmen ringsherum um das Display ist für den günstigen Preis auf jeden Fall zufriedenstellend.

Software

Als Betriebssystem ist Android 10 vorinstalliert mit der Realme UI 1.0 Benutzeroberfläche. Es sind angenehm wenig Dritt-Anbieter-Apps vorinstalliert.

Das System gefällt mir an sich ganz gut. Es gibt viele Anpassungsmöglichkeiten, es gibt einen App-Drawer, es gibt den Google News Feed und es läuft alles recht ruckelfrei im System. Das heißt die kleinen Minianimation von der Realme UI 1.0 sind auch nicht zu fordern für das 7i.

Das ist die perfekte Überleitung zur Performance. 😊

Performance

Im Realme 7i ist ein Mediatek Helio G85 verbaut und 4GB LPDDR4X Arbeitsspeicher. Mit den 4GB habe ich schon gerechnet, beim Prozessor hatte ich etwas Angst. Auch weil ich bei meinem letzten Smartphone-Test von einem 150 Euro Smartphone enttäuscht war von der Leistung und erstaunt war, dass es merkliche Ruckler hier und da gab.

Das war aber beim Realme 7i zum Glück anders. Das System läuft viel ruckelfreier und die Alltags-Apps ebenfalls. Im Geekbench 5 Benchmark Test gab es 349 Single-Core Punkte und 1286 Multi-Core Punkte.

Im Antutu Benchmark Test wurden mir fast 200.000 Punkte ausgespuckt. Nämlich 198.355 Punkte.

Das Realme 7i ist grob zusammengefasst ein Smartphone in der unteren Mittelklasse. Vieles läuft gut im Alltag, aber großartig zocken könnt ihr hiermit natürlich nicht. Kleine Mini-Spiele laufen aber problemlos.

Akku – Realme 7i

Der Fakt, wofür das neue Realme 7i meiner Meinung nach steht, ist der große 6.000 mAh Akku. Im Zusammenhang mit dem 720p 60Hz Display und dem sparsamen Mediatek Helio Prozessor ist die Akkulaufzeit die größte Stärke vom Realme 7i.

2 bis 3 Tage Akkulaufzeit sind mit diesem Smartphone auf jeden Fall drin. Wenn man das 7i hingegen nur zum Telefonieren nutzt, dann schafft man auch gut noch mehr Tage ohne aufladen. Da wir den Akku nur mit maximal 18W aufladen können, dauert das auch gerne mal an die 3 Stunden.

Kameras – Realme 7i

Als letzte Kategorie habe ich diesmal die Kameras für euch. Die Frontcam bietet wie erwähnt 8MP. Das Kamerasystem auf der Rückseite besteht aus einer Hauptkamera mit 48MP mit einer f/1.8er Blende, einer 8MP Ultraweitwinkelkamera mit einem 119°Grad Blickwinkel und einer f/2.3er Blende. Es sieht zwar aus, als wenn hier hinten 4 Objektive verbaut sind, aber das eine ist eine LED als Blitzlicht und das andere ist wirklich noch ein Objektiv, und zwar eine 2MP Makrokamera.

Videos könnt ihr bis maximal Full HD 60FPS aufnehmen. Die Frontcam kann hingegen nur bis 1080p 30FPS Videos aufnehmen. Eine Stabilisierung gibt es beim 7i gar nicht.

Besonders stark sind die Kameras nicht.  

Eigentlich können wir diese Kategorie recht schnell abhandeln. Fotos sind bei guten Lichtverhältnissen ok, aber in low light Situationen lässt die Qualität etwas zu wünschen übrig.

Wo ich aber realme loben muss ist, dass sie hier ein Ultraweitwinkelobjektiv verbaut haben und sich nicht für ein Tiefensensor oder ähnliches entschieden haben. Eine Ultraweitwinkelkamera finde ich viel nützlicher und der ist hier auch gut zu gebrauchen bei Tageslicht.

Die Farben sind im Automatikmodus recht flach. Etwas mehr Farbe könnten die Fotos vielleicht noch gebrauchen, aber lieber so als zu stark gesättigt.

Ihr könnt natürlich auch digital hineinzoomen und der 2-fache digitale Zoom ist auf jeden Fall brauchbar. Hierfür werden die 48MP der Hauptkamera genutzt. Bei Automatikfotos kommt Pixel-Binning zum Einsatz. Somit hat das Automatikbild 12MP.

Portrait-Aufnahmen gelingen bei ausreichend Licht ganz gut für die Preisklasse. Die Makroaufnahmen sind nur mit einem 2MP Objektiv gemacht, daher habe ich nicht viel erwartet. Und meine Erwartungen wurden auch nicht übertroffen.

Selfies mit der Frontkamera finde ich hingegen nicht so gut gelungen, aber das ist noch zufriedenstellend. Ich denke aber oft werden die Realme 7i Nutzer die Selfiecam nicht nutzen. Der Potraitmodus funktioniert auch bei Selfies und der Ausschnitt gelingt hier ebenfalls zufriedenstellend.

Internes Mikrofon

Wir haben hier scheinbar zwar nur ein Mikrofon verbaut, wobei unten auch zwei sein könnten, ich bin mir nicht sicher, aber oben ist zumindest keins, wie bei vielen anderen Smartphones. Worauf ich aber hinaus will, ist, dass das verbaute Mikrofon nicht die beste Qualität hat. Im Video oben hört ihr was ich meine.

Das bezieht sich jedoch nur auf Sprachnachrichten. Beim Telefonieren klingt das Mikrofon gut und kein Gesprächspartner hat sich beschwert. Vielleicht wird das Sprachnachrichten-Problem noch durch ein Update behoben.

Fazit – Realme 7i

Was ich gar nicht verstanden habe ist, dass ich ein indisches YouTube Video gesehen habe, wo das Realme 7i vorgestellt wurde und das war ein komplett anderes als dieses hier. So etwas finde ich immer etwas verwirrend, wenn ein Hersteller unter dem gleichen Modellnamen zwei unterschiedliche Smartphones raushauen. Aber dafür gibt es bestimmt einen triftigen Grund. Ich habe mich damit auch nicht mehr weiter beschäftigt.

Sollte das Realme 7i um die 169 Euro kosten, dann wäre es sicherlich eine Alternative, falls man z.B. ein zweites ausdauerndes Smartphone sucht. Für 169 Euro gibt es aber auch gerne mal Smartphones im Angebot mit Full HD und 120 Hz Bildwiederholungsrate sowie Dual-Lautsprechern.

Eine Alternative wäre beispielsweise das Poco M3. Natürlich haben wir beide Smartphone verglichen. Unsere Meinung zu beiden Smartphones findest du in diesem Video:

Daher sollte man sich gut umschauen, vor dem Kauf. Aber das Realme 7i wird sicherlich auch einen guten Angebotspreis mal bekommen und dann kann man zuschlagen, sofern man das 7i für den „normalen“ Alltag mit Telefonieren, Nachrichten schreiben und paar Apps nutzen braucht. Fotos und Videos sollte man nicht unbedingt aufnehmen wollen.

realme 7i Smartphone - 6.5'' Zoll Display Handy 6000 mAh Marathon Akku 48 MP AI Dreifachkamera und Helio G85 Gaming-Prozessor - 4+64GB, Blau
157,61€
Auf Lager
8 new from 157,61€
as of 28. Februar 2021 02:48
Amazon.de
realme 7i Smartphone - 6.5'' Zoll Display Handy 6000 mAh Marathon Akku 48 MP AI Dreifachkamera und Helio G85 Gaming-Prozessor - 4+64GB, Silber
172,48€
Auf Lager
15 new from 166,05€
as of 28. Februar 2021 02:48
Amazon.de