Samsung Galaxy S20 Serie – Die Kameras stehen im Fokus

Samsung Galaxy S20 Serie – Die Kameras stehen im Fokus

12. Februar 2020 3 Von Kammi.Net

Am 11. Februar hat Samsung in Fan Francisco seine neue Flaggschiff Serie Galaxy S20 vorgestellt. Die 5G-fähigen Smartphones kommen in drei Ausführungen und die größten Unterschiede sind bei Kameras zu finden.
Neben der Galaxy S20 Serie wurde auch noch das Galaxy Z Flip vorgestellt.

Abseits der Kameras

Es gab natürlich auch wieder viele kleine und größere Verbesserung abgesehen von den Kameras.

So werden alle S20 mit dem Exynos 990 hier in Deutschland erscheinen. Sie werden über AMOLEDs verfügen, die mit bis zu 3200 x 1440 Pixel auflösen und dabei handelt es sich um 120 Hz Displays mit HDR+. Das Punchhole für die Selfiekamera befindet sich in der Mitte des Infnity-O Displays.
Die 120 Hz stehen beim S20 aber nur bei FullHD+ zur Verfügung, beim S20+ und S20 Ultra auch bei QHD+.

120 Hz AMOLED

Der interne Speicher kann, wie bei Samsung üblich, mit einer Micro-SD-Karte erweitert werden. Die maximal 512 GB interner Speicher können so um 1 TB auf bis zu 1,5 TB Gesamtspeichervolumen erweitert werden.

Alle drei S20 unterstützen kabelloses Laden und umgekehrtes kabelloses Laden. Auch das hier Dual-SIM Slots verfügbar sind, gilt für alle Modelle der S20 Reihe.

Nicht nur 5G

Das Thema 5G ist im Moment aus kaum einer Smartphone-Präsentation wegzudenken und das galt auch für die S20 Modelle. Aber währenddessen es auf der Bühne aus sah, als ob alle S20 Modelle mit 5G kommen, sagt das Spec-Sheet aus der Pressemitteilung von Samsung etwas anders.

Dort gibt es auch Varianten die nur LTE anbieten. Bei diesen Varianten handelt es sich dann auch um Modelle die den geringeren Arbeitsspeicher von 8 GB aufweisen. Mit den 5G Optionen bekommt man mindestens 12 GB Arbeitsspeicher im S20 und S20+ und im Ultra gibt es eine zusätzliche Variante mit 16 GB.

Von Galaxy S20 bis S20 Ultra

Die drei S20 Smartphones weisen natürlich auch ein paar Unterschiede auf. So hat das Galaxy S20 ein 6,2 Zoll großes AMOLED, das Galaxy S20+ ein 6,7 Zoll großen Bildschirm und das Galaxy S20 Ultra ein 6,9 Zoll großes Display.

Aufgrund der Größe sind auch die Akkus unterschiedlich groß und reichen von 4000 mAh beim S20, über 4500 mAh beim S20+, bis hinzu 5000 mAh beim S20 Ultra. Im Gegensatz zu den bis zu 25 Watt beim S20 und S20+, kann das S20 Ultra mit bis zu 45 Watt aufgeladen werden.

Die Kameras machen den Unterschied

So wurde vor allem die Hardware der Samsung Kameras verbessert. Das S20 besitzt eine Weitwinkelkamera mit 12 MP eine 3-fach Telekamera mit 64 MP und eine Ultraweitwinkelkamera mit 12 MP. Bei der Frontkamera handelt es sich um eine 10 MP Kamera. Beim S20+ kommt dann noch eine Tiefenkamera dazu, die den Portraiteffekt verbessern soll.
Mit dem dreifach optischen Zoom und der hohen Megapixelanzahl des Sensor sind Aufnahmen mit bis zu 30-fachem Hybrid-Zoom möglich.

S20
S20 Ultra

Das Samsung Galaxy S20 Ultra besitzt ein ganz eigenes Kamerasetup. Auf der Rückseite findet man eine 108 MP Weitwinkelkamera, eine 10-fach Telekamera mit 48 MP, eine Ultraweitwinkelkamera mit 12 MP und eine Tiefenkamera. Auf der Front gibt es dann eine 40 MP Kamera für Selfie für besonders viel Details.

Neben der Verbesserung der Hardware wurde auch viel an der Kamerasoftware gearbeitet. So verspricht Samsung einen besseren Nachtmodus und einen besonders guten digitalen Zoom, der beim S20 Ultra durch die Kombination von optischen und digitalem Zoom sogar eine 100-fache Vergrößerung erreichen soll.

Eine neue Funktion ist der „Single Shot“. Dabei bestätigt der Nutzer nur einmal den Auslöser und das Smartphone nimmt Fotos und Videos mit allen Kameras auf und man kann im Nachhinein entscheiden, welche Erinnerungen man behalten will. Nicht nur hier, sondern in der gesamten Kamerasoftware baut Samsung auf den Einsatz von KI.

8K Videos für jederman

Zwar sind die Wiedergabegeräte noch rar gesät, aber Samsung möchte die 8K Revolution nicht nur mit den eigenen Fernsehern vorantreiben, sondern auch mit den S20 Smartphones. Die gesamte Galaxy S20 Reihe besitzt die Fähigkeit Videos in 8K mit 24 Bildern pro Sekunde aufzunehmen.

Es gibt einige Einschränkung bei 8K Aufnahmen. So gibt es zum Beispiel kein Fokus-Tracking währenddessen man in 8K aufnimmt. Außerdem muss man auch bedenken, dass 8K Aufnahmen deutlich mehr Speicherplatz verbrauchen. Ein Vorteil der 8K Aufnahmen ist aber, dass man 33 MP Bilder aus den einzelnen Frames bekommt, da 8K Aufnahmen eben in so hoher Auflösung erfolgen.

Wie nutzbar diese Aufnahmen tatsächlich sind, wird sich noch zeigen.

Das Gegenteil von günstig

Das Galaxy S20 ohne 5G begingt bei 899 € und möchte man das Galaxy S20 Ultra mit 512 GB haben, muss man 1.549 € auf den Tisch legen.

Modell Verfügbare Farben Preis (alle Preise UVP)
Galaxy S20 128 GBCloud Pink, Cloud Blue, Cosmic Gray899 Euro
Galaxy S20 5G 128 GBCloud Pink, Cloud Blue, Cosmic Gray999 Euro
Galaxy S20+ 128 GBCloud Blue, Cosmic Gray, Cosmic Black999 Euro
Galaxy S20+ 5G 128 GBCloud Blue, Cosmic Gray, Cosmic Black1.099 Euro
Galaxy S20+ 5G 512 GBCosmic Black1.249 Euro
Galaxy S20 Ultra 5G 128 GBCosmic Gray, Cosmic Black1.349 Euro
Galaxy S20 Ultra 5G 512 GBCosmic Black1.549 Euro

Als Schnäppchen gehen die Galaxy S20 Modelle auf jeden Fall nicht durch. Man kann aber davon ausgehen, dass die Preise wie bei allem Samsung Geräten nach einiger Zeit deutlich fallen.