Samsung Galaxy S21 Ultra – Testfazit nach 2 Monaten

Samsung Galaxy S21 Ultra – Testfazit nach 2 Monaten

30. Mai 2021 0 Von Charly Charles Check

Ich habe das Samsung Galaxy S21 Ultra nun für 2 Monate in meinem Besitz und da ich, wie ihr wisst, auch andere Smartphones teste, habe ich nicht ständig das S21 Ultra genutzt, aber immer wieder und der Wechsel weg und auch wieder hin zum S21 Ultra war auch sehr interessant für meine Testfazit-Findung.

Meine Meinung nach nun ca. 2 Monaten, die aktuellen Preise und die aktuellen Vorteile sowie Nachteile zum Samsung Galaxy S21 Ultra erfahrt ihr jetzt.

ab 45,99€
Smartphone Only

Zu Anfang erst einmal die Info, wenn ihr Vergleiche mit anderen Smartphones sehen wollt, dann kann ich euch unseren YT Kanal majaly-Tech empfehlen. Da haben wir auch schon in der Vergangenheit das S21 Ultra mit anderen verglichen.

Preis – Samsung Galaxy S21 Ultra

Kommen wir am besten jetzt direkt zum Preis des heutigen Geräts. Die unverbindliche Preisempfehlung von Samsung war ab Release bei 1.249 Euro für das Ultra. Mittlerweile ist der Preis schon etwas gesunken. Ein Grund mehr, warum ich bei Samsung Geräten gerne meine Testfazit-Videos etwas später veröffentliche.

Mit ein bisschen Glück könnt ihr hier und da das Ultra auch schon für knapp unter 1.000 Euro finden. Stand jetzt, wo ich das Video aufnehme, kriegt ihr es auf Amazon für 1.199 Euro und aber im Online Shop Smartphone Only für 1.129,99 mit 128GB internen Speicher oder für 48,99 Euro im Monat, falls ihr in Raten bezahlen möchtet.

Und damit geht auch passend ein großes Dankeschön an Smartphone Only raus für die Bereitstellung des Testgeräts. Als Gegenleistung, dass ich auch solche coolen Smartphones testen darf, gibt es unten in der Videobeschreibung den Link zum Smartphone Only Onlineshop. Vergleicht natürlich Preise, aber ein Blick in deren Shop lohnt sich auf jeden Fall auch.

Nun habt ihr den Preis gehört. Ist das neue Samsung Galaxy S21 Ultra aber auch das Geld wert? Im Grunde muss das jeder selbst entscheiden. Ich kann euch nur bei der Entscheidung helfen, indem ich euch alles meiner Meinung nach Wichtige erzähle.

Gründe für das Samsung Galaxy S21 Ultra

Ich weiß, dass das Ultra bei vielen da draußen hoch im Kurs ist und mindestens auf der Wunschliste mit draufsteht. Das hat folgende Gründe:

Wir haben beim neuesten Ultra ein 6,8 Zoll AMOLED Display mit WQHD Auflösung und 120Hz Bildwiederholungsrate. Um es kurz zu machen: Samsung kann Displays und hier ist ihr bestes eingebaut. Zusätzlich bietet nun das S21 Ultra die Unterstützung für die Stifteingabe mit Samsungs S-Pen, wie wir es aus der Note Reihe kennen.

Neben dem Display ist der Rest aber auch das neueste vom neuesten. BT 5.2, Wi-Fi 6E, 5G, E-SIM Unterstützung, Wireless Charging und sogar der USB-C Anschluss ist ein schneller. Viele von der Konkurrenz verzichten ja auch sehr gerne mal auf einen Anschluss für eine schnelle Datenübertragung. Nicht so bei Samsung. Hier beim S21 Ultra haben wir ein USB-C 3.1 Anschluss.

Der bei uns verbaute Samsung eigene Prozessor Exynos 2100 5G leistet ebenfalls gute Arbeit. Minimale Vorteile gibt es noch bei der SD-Konkurrenz mit dem 888. Aber die sind meiner Meinung nach für den normalen User vollkommen zu vernachlässigen.

Ihr könnt alle Games zocken und auch alle Apps ruckelfrei nutzen. Dank dem schnellen 12GB LPDDR5 Arbeitsspeicher ist es auch problemlos möglich im Hintergrund alle möglichen Anwendungen laufen zu lassen. Die 12GB sind auf jeden Fall mehr als man eigentlich wirklich benötigt.

Auch die Kamera ist auf dem Papier von den Zahlen her richtig gut. Verbaut ist auf der Rückseite ein Quad Kamera System mit einer 108MP Hauptkamera, um genau zu sein handelt es sich hierbei um den Samsung HM3 Sensor und im Automatikmodus kommt Pixel Binning zum Einsatz. Dadurch habt ihr dann ein 12MP Foto.

Und zusätzlich befindet sich im Kamerasystem noch eine 12MP Ultraweitwinkelkamera mit 120 Grad sowie noch zwei weitere echte Telezoomkameras mit jeweils 10MP. Ein dreifacher optischer Zoom ist mit dem einen Objektiv möglich und die Periskop-Kamera bietet sogar einen zehnfachen optischen Zoom.

Eine optische Bildstabilisierung habt ihr bei allen Objektiven, bis auf die Ultraweitwinkelkamera.  

Von der Hardware her hört sich das S21 Ultra stark zukunftssicher an. Zusätzlich gibt es auch noch eine IP68 Zertifizierung.

Man investiert in so ein Smartphone natürlich auch viel Geld, aber hiermit wird man auch länger Spaß haben als nur ein bis zwei Jahre.

Außer man ist technikverrückt und will immer das Neuste. 😉

Ich will euch jetzt aber die (meiner Meinung nach) Vorteile vom S21 Ultra erzählen und danach die Nachteile.

Vorteile S21 Ultra

Ich beginne dann direkt mal mit dem, mit dem ich gerade aufgehört habe. Die Kameras. Die Fotos, Portraitaufnahmen, Makros und Videos haben mir nämlich richtig gut gefallen. Videos sind sehr gut stabilisiert und mit den verbauten Objektiven gibt es alle bekannten Möglichkeiten, um schöne Bilder aufnehmen zu können.

Die Zoom-Kamera ist auch dazu geeignet, um brauchbare Makroaufnahmen zu produzieren. Einziger kleiner Kritikpunkt ist für mich die Performance bei Low Light. Es kommt mir ein bisschen zu schnell zu Rauschen an den dunkleren Stellen. Das hat manche Konkurrenz schon etwas besser hinbekommen. Dafür leistet aber der Nachtmodus gute Arbeit und kann je nach Situation aushelfen.

Apropos Nacht. Man kann auch an den Mond heranzoomen und diesen ablichten und das nicht schlecht. Die einen oder anderen Flaggschiffe können das zwar mittlerweile auch, aber es erstaunt mich immer wieder was heutzutage möglich ist. Maximal habt ihr einen 100-fachen digitalen Zoom. Man kann so weit mit dem S21 Ultra zoomen, wird es aber nicht oft nutzen, da die Ergebnisse es nicht wert sind.

Insgesamt finde ich die Kameras auf der Rückseite und die 40MP Frontkamera sehr gut und über so eine Kameraperformance in der Hosentasche wird man sich freuen. Ihr könnt mit der Selfiekamera sogar 4k 60FPS Videos aufnehmen. Mit der Hauptkamera maximal 8k 24FPS.

Ein weiterer Vorteil vom S21 Ultra ist das Design. Ich finde dieser Kamerabumper der in den Rahmen übergeht sieht einfach sehr nice aus. Vorne und hinten kommt das neueste Corning Gorilla Glas Victus zum Einsatz, aber die Rückseite weist dennoch eine matte Optik auf. Fingerabdrücke sind bei meiner Variante kaum bis gar nicht zu sehen. Die Seiten sind vorne und hinten gekrümmt. Beim Display aber so minimal, dass ich es als Vorteil sehe.

Die gute Verarbeitung passt für ein Flaggschiff. Da habe ich gar nichts zu meckern. Auch das kleine Punch Hole in der Mitte oben beim Display stimmt mich fröhlich. 😊

Der Ultraschall-Fingerabdruckscanner unter dem Display ist einer von den besten auf dem Markt. Jederzeit lässt dieser mich mit meinem Finger so gut wie problemlos zügig das Smartphone entsperren. Von 10-mal klappt es 9-mal sofort.

Die Stereo-Lautsprecher sind ebenfalls auf einem top Niveau. Wenn ihr mal reinhören wollt, dann schaut gerne mein Video was ich euch oben beim i verlinke. Dort könnt ihr kurz bei den Lautsprechern der gesamten S21 Reihe reinhören.

Ihr konntet es euch wahrscheinlich schon denken, aber ich muss bei den Vorteilen natürlich auch noch einmal das Display erwähnen. Mit satten 1.500 nits im peak ist auch die Helligkeit sehr gut und selbst an den sonnigsten Sommertagen könnt ihr das schöne Display problemlos ablesen. Von den knackig schönen Farben, den top Schwarzwerten brauch ich gar nicht großartig erst anfangen. Wollt ihr ein sehr gutes Display, dann ist das S21 Ultra für euch interessant.

Ein weiterer Vorteil ist für mich auch die Software. Mit Android 11 und One UI 3.1 habt ihr nicht nur die neuste Software, sondern auch eine tolle und nützliche Benutzeroberfläche mit ausreichend Anpassungsmöglichkeiten. Es gibt ein sehr gutes Always On Display und weitere praktische Features. Mir hat es an nichts gefehlt.

Außerdem ist die Update Politik sehr gut bei Samsung. Es kamen mehrfach Updates für das Ultra rein. Mehr als bei jedem anderen Smartphone was ich gerade so teste und das sind einige.

Der Google Sicherheitspatch wird auch meistens frühzeitig aktualisiert. Daumen hoch für die Updates. Samsung verspricht auch wohl 4 Jahre lang ihre Geräte mit Updates zu versorgen.

Nachteile S21 Ultra

Die größten Nachteile, die mir während der letzten 2 Monate aufgefallen sind, sind folgende:

Zum einen hat der neue Exynos zwar kein wirkliches Hitzeproblem, vor allem nicht im Alltag. Aber wenn man dann doch mal etwas länger zockt, fotografiert oder Videos sowie Fotos bearbeitet…wofür das S21 Ultra ja eigentlich auch gebaut wurde…dann kommt es zu merklichen Wärmeentwicklungen. Überhaupt nicht besorgniserregend, aber im Sommer könnte das eventuell ein wenig problematisch werden für den Hardcore Gamer, der draußen im Garten bei praller Sonne 3 Stunden beispielsweise CoD zocken will.

Ich bin mir auch nicht sicher welcher SoC heißer wird. Der SD888 oder der Exynos 2100. Nach mehreren Tagen Nutzung und Auslastungen nehmen sich beide eigentlich nicht besonders viel meiner Meinung nach.

Ein weiterer Nachteil für mich – weil ich bin eher ein verwöhnter Nutzer beim Thema Akku – ist etwas eben der Akku. Fast wäre der 5.000 mAh Akku bei mir unter „neutral“ gefallen, aber ich habe mich dann doch dafür entschieden es unter Nachteile zu packen.

Das Samsung sich für ein 5.000 mAh Akku entschieden hat ist von der Kapazität her ja eigentlich ganz gut, aber die Laufzeit geht eben besser.

Mit 11 Stunden und 14 Minuten beim PC Mark Akku Test bemerkt man auch schon im direkten Vergleich, dass die Laufzeit mit dem Ultra nicht gerade sehr gut ist. Ich kam knapp durch den Tag und das werdet ihr Minimum bestimmt auch. Dennoch habe ich mir etwas mehr erhofft bei 5.000 mAh. Was aber auch noch mit reingespielt hat, also warum ich den Akku als Nachteil sehe, ist die Ladegeschwindigkeit von maximal nur 25W kabelgebunden und nur 15W maximal kabellos.

Das können mittlerweile sogar schon 150 Euro Smartphones besser. Zumindest kabelgebunden. Da muss Samsung endlich mal besser werden oder eben eine längere Akkulaufzeit bieten. Ihr könnt aber natürlich auch die Display Auflösung auf FHD 60Hz herunterschrauben und dann macht ihr ungefähr noch einmal eine Stunde gut an Akkulaufzeit.

Was mir beim Thema Akku auch nicht gefallen hat ist, dass Samsung kein Netzteil mehr in den Lieferumfang packt. Das muss ich einfach auch immer noch kritisieren. Zum Glück hat die Konkurrenz zwar auch kurz überlegt, aber bisher haben noch alle außer Apple und Samsung eben ein Netzteil im Lieferumfang. Und das wird hoffentlich auch noch ein paar Jahre so bleiben. Mit einem Wireless Charging Pad im Lieferumfang würde ich mich auch zufriedengeben. Aber gar nichts von beiden ist einfach sehr schade.

Neben diesen Punkten hat mich sonst nur noch das Gewicht von 228g und die 8,9 mm Dicke in der Hosentasche oder auch in der Hand gestört. Zusammen mit den 6,8 Zoll ist auch keine gute Einhandbedienung möglich.

Außerdem weiß ich, dass viele von euch da draußen es immer sehr gut fanden, dass Samsung noch eine Speichererweiterung angeboten hat. Hier bei der S21 Reihe aber nicht mehr. Eine microSD Karte findet hier nirgends Platz. Aber Dual-Sim ist kein Problem.

Für alle mit aptXHD fähigen Bluetooth Kopfhörern, auch beim S21 Ultra wird kein aptXHD unterstützt. Leider nicht. Nur bis maximal aptX bzw. glücklicherweise auch den LDAC Codec. Und das, obwohl wir hier BT 5.2 mit an Bord haben und man denken könnte, dass der Rest dann auch up to date ist.

1.147,49€
1.249,00€
Auf Lager
12 used from 998,10€
as of 23. September 2021 22:48
Amazon.de
1.182,70€
Auf Lager
17 new from 1.182,70€
4 used from 829,00€
as of 23. September 2021 22:48
Amazon.de
1.199,00€
1.249,00€
Auf Lager
2 used from 1.115,07€
as of 23. September 2021 22:48
Amazon.de
1.280,26€
Auf Lager
9 new from 1.280,26€
5 used from 916,00€
as of 23. September 2021 22:48
Amazon.de
1.299,00€
Auf Lager
2 used from 1.096,47€
as of 23. September 2021 22:48
Amazon.de
1.550,54€
Auf Lager
3 new from 1.550,54€
7 used from 929,00€
as of 23. September 2021 22:48
Amazon.de