Tech News KW 01: WhatsApp deaktiviert, Xiaomi News

Tech News KW 01: WhatsApp deaktiviert, Xiaomi News

3. Januar 2020 1 Von Kammi.Net

Wir wünschen euch ein frohes und gesundes Jahr 2020. Wir berichten euch in der ersten Kalenderwoche des neuen Jahres über eine Whatsapp Deaktivierung für bestimmte Geräte, Neuigkeiten zur kommenden Playstation und XBox und gute und schlechte Nachrichten von Xiaomi.

Neuer Playstation Controller?

So langsam erreichen uns immer mehr Informationen über die nächsten Konsolengenerationen. Unter anderem auch erste Infos zum Controller der Playstation 5. Die Vorderseite des Controllers bleibt so gut wie unberührt. Jedoch tut sich einiges im Inneren bezüglich der Vibrationstechnik. Sony möchte im Controller ein neues haptisches Feedback integrieren und sich von der alten “Rumble”-Technologie verabschieden.  Desweiteren soll es den Entwicklern in Zukunft möglich sein den Widerstand der neuen adaptiven Trigger-Tasten zu beeinflussen. Hier wurde als Beispiel das Spannen eines Bogens genannt.

In einer der letzten Tech-News hatten wir über das Zusatzmodul für den Dualshock 4 Controller berichtet. Der PS5 Controller soll nun ab Werk mit Zusatztasten auf der Rückseite ausgestattet sein. Diese sollen auch frei programmierbar sein.

Realme finanziert seine günstigen Smartphones nun auch mit Werbung innerhalb von Color OS

Realme geht jetzt den Weg, den auch schon Xiaomi gegangen ist. Sie implementieren Werbung in ihrer ColorOS Systemoberfläche. Ab ColorOS 6 soll Werbung oder wie Realme es nennt “kommerzielle Content Empfehlung” erscheinen. Wie ist das eigentlich bei euch? Habt ihr schon Werbung auf eurem Realme Smartphone?

Falls das der Fall ist, dann könnt ihr die Ads in den Einstellungen unter erweiterte Einstellungen ausschalten. Einfach “Empfehlungen erhalten” deaktivieren.

Whatsapp funktioniert nicht mehr

Whatsapp funktioniert nicht mehr, zumindest auf bestimmten Geräten. Dies dürfte für die meisten Nutzer aber nicht von Bedeutung sein. Zwar berichten einige Medien, dass Millionen von Nutzern kein Whatsapp mehr nutzen können, diese Zahlen dürften aber weit von der Wirklichkeit entfernt sein.

Whatsapp stellt die Unterstützung für alle Windows Phone Geräte ein, aber es dürfte mittlerweile wohl nur noch sehr wenige Windows Phone Nutzer geben. Schon seit einigen Jahren sind keine neuen Windows Phone Geräte mehr erscheinen.

Auch Android Geräte mit einer älteren Version als Android 3.0 und iOS Geräte mit einer älteren Version als iOS 9 werden Whatsapp nicht mehr nutzen können. Auch hier handelt es sich um sehr alte Geräte und nur wenige Nutzer dürften davon betroffen sein.

Wer aber tatsächlich noch auf diesen Geräten unterwegs ist, muss ich wohl nach einer Alternative zu Whatsapp umschauen.

Specs von Xbox Series X und Playstation 5

Mehrere Nutzer haben auf Github ein durch AMD gepflegtes Repository gefunden, welches einige Informationen zu den Chips in der PS5 und Xbox Series X offenbart. Das Repository wurde sehr schnell offline geschaltet, allerdings wurden die Daten natürlich schon längst verbreitet. In den Dokumenten gibt es diverse Infos zu den verbauten Grafikeinheiten der beiden Konsolen. Zur CPU gibt es lediglich die Info der Kernanzahl und das sie auf der Zen 2 Architektur von AMD basiert. Nachfolgend seht ihr alle Informationen tabellarisch aufgelistet:


Playstation 5Playstation 4 Pro Playstation 4
GrafikeinheitRDNA v2GCN v4.5GCN v2
Compute Units36 @ 2 GHz (9,2 Teraflops)36 @ 911 MHz (4,2 Teraflops)18 @ 800 MHz (1,84 Teraflops)
SpeicherGDDR6 @ 448 GByte/sGDDR5 @ 218 GByte/sGDDR5 @ 176 GByte/s
ROPs643232
CPU8C/16T, Zen 28C, Jaguar @ 2,1 GHz8C, Jaguar @ 1,6 GHz

Xbox AnacondaXbox One XXbox One S
GrafikeinheitRDNA v2GCN v4.5GCN v2
Compute Units56 @ 1,675 GHz (12 Teraflops)40 @ 1,172 GHz (6 Teraflops)12 @ 914 MHz (1,4 Teraflops)
SpeicherGDDR6 @ 560 GByte/sGDDR5 @ 326 GByte/sDDR3 @ 68 GByte/s + ESRAM @ 204 GByte/s
ROPs643216
CPU8C/16T, Zen 28C, Jaguar @ 2,3 GHz8C, Jaguar @ 1,75 GHz

Interessant ist es, dass beide Konsolen die gleichen Chips verwenden, jedoch unterschiedlich viele Compute Units haben. Somit erreicht die PS5 9,2 Teraflops und die Xbox Series X satte 12 Teraflops. Zum Vergleich – Googles Stadia besitzt 56 Compute Units die auf 10,7 Teraflops kommen.

Xiaomi verschiebt Mi Mix Alpha auf unbestimmte Zeit

Das Mi Mix Alpha mit Rundum-Display sollte eigentlich Ende 2019 schon erhältlich sein. Zumindest in ausgewählten Shops in Asien. Dies war aber leider nicht der Fall. 

Xiaomi hat Berichten zufolge nun bekannt gegeben, dass der Release auf unbestimmte Zeit verschoben wurde. Warum und wieso wurde nicht gesagt. Wahrscheinlich gibt es noch Probleme mit der Umsetzung des Rundum-Displays, schätzen wir. 

Wir sind gespannt, wann und ob das Mi Mix Alpha Smartphone 2020 rauskommt.

Intel 10te Generation

Es gibt neue Gerüchte zu Intels 10ter Generation von Prozessoren. Diese sollen mit bis zu 5 GHz getaktet sein und so einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs aufzeigen können. Außerdem werden die neuen Prozessoren auch WiFi 6 nativ unterstützen.

Erwartet wird die neue Generation von Intel Prozessoren für den April 2020.

Xiaomi Watch Color 

Jetzt im Januar 2020 bringt Xiaomi in China eine neue Smartwatch auf den Markt. Die Xiaomi Watch Color wird ein rundes 1,39 Zoll großes Display, NFC, BT 5.0 und ein 420 mAh großen Akku haben.

Berichten zufolge soll die Uhr mit dem Akku 2 Wochen halten. Was an sich ein guter Wert wäre, aber was darauf schließt, dass die Xiaomi Watch Color eher ein Tracker als eine Smartwatch sein wird. 

Die genauen Specs sollen demnächst folgen.

Womit Xiaomi jetzt aber in Bezug auf die Uhr Werbung betreibt ist, dass die Watch Color 1.540 Farbkombinationen aus Armband- und Gehäusefarbe zulässt. Für jede Zielgruppe soll dadurch was dabei sein. 

Ob die Uhr überhaupt nach Deutschland kommt ist natürlich eine berechtigte Frage. Angeblich soll das aber 2020 passieren. Wir sind gespannt. 

Huawei Verkaufszahlen 2019 / Huawei Mate 30 verkaufte sich 12 Millionen mal trotz Google Problematik

Huawei hat trotz des Google Problematik für 2019 einen Umsatzwachstum gemeldet. Und zwar konnte Huawei seinen Umsatz auf mehr als 100 Milliarden Euro steigern. Zwar liegt der Wert unter dem prognostizierten für 2019, aber schlecht ist der Umsatz auf jeden Fall nicht und Hauwei ist zufrieden. Daran sieht man mal wie unwichtig eigentlich der europäische Markt für Huawei ist. Aber Huawei verdient mittlerweile auch nicht nur mit Smartphones Geld, sondern zum Beispiel auch mit dem weltweiten 5G Ausbau.

DIe Zahlen werden in Europa bestimmt zurückgegangen sein. Interessant wären diese Zahlen, aber dazu haben wir leider nichts gefunden. 

Nur am Beispiel des neuen Huawei Mate 30. Dieses Smartphone hat sich ohne Google Services trotzdem 12 Millionen Mal verkauft. Natürlich sind das aber wieder die weltweiten Zahlen, dennoch beeindruckend. Das bald veröffentlichte Huawei P40 wird ebenfalls ohne Google Dienste verkauft. Wir sind gespannt wie sich das ganze noch weiter entwickelt mit Huawei. Hier in Europa werden die Huawei Smartphones wegen des US-Embargos leider uninteressant.