Xiaomi Mi Air Purifier Pro H – Einer der stärksten Luftreiniger im Test

Xiaomi Mi Air Purifier Pro H – Einer der stärksten Luftreiniger im Test

4. Juni 2021 0 Von Charly Charles Check

Vor gut 11 Monaten hatte ich schon den mittleren Luftreiniger der Xiaomi Familie getestet und dieser ist von der Bauweise glaube ich sogar der kleinste. Nämlich den Mi Air Purifier 3H. Heute soll es aber um den stärksten und größten Luftreiniger gehen. Und zwar den Xiaomi Mi Air Purifier Pro H!

Zumindest in Deutschland. In anderen Ländern gibt es glaube ich auch noch einen Purifier MAX der noch einmal größer ist.

Corona Luftreiniger?

Echte Hepa-Filter, wie H13 oder H14 können auch Corona-Aerosole abfangen, hier im Pro H ist im Lieferumfang gleich ein blauer HEPA 13 Filter enthalten.

Für einen besseren Schutz gegen Aerosole sollte man dann jedoch am besten den Luftreiniger nicht im Automatikmodus laufen lassen, da der Laser-Partikelsensor erst bei einer größeren Konzentration anschlägt, als wenn nur ein paar Aerosole von eurem Gesprächspartner oder Gesprächspartnerin in der Luft schweben. Will man auf Nummer sicher gehen, dann würde ich eine hohe Stufe wählen. Aber ich möchte ganz klar sagen, dass auch so ein Luftreiniger keinen 100% Schutz vor Corona bietet.

Aber es kann helfen und man fühlt sich auch wirklich sicherer.

Corona war aber nicht der Hauptgrund warum ich den 3H behalten hatte. Sondern auch wegen der anderen Partikel die so in der Luft schweben und die ich gerne herausgefiltert hätte. Beispielsweise Pollen. Falls ihr mein 3H Video gesehen habt, dann wisst ihr, dass ich Pollenallergiker bin. Und diese Xiaomi Luftreiniger haben mir meinen Home Office Alltag und meine Nächte auf jeden Fall erleichtert.

Preis – Xiaomi Mi Air Purifier Pro H

Der neue Xiaomi Mi Air Purifier Pro H kostet aktuell zwischen 200 und 250 Euro.

Lieferumfang

Der Lieferumfang ist schnell erzählt. Neben dem Luftreiniger gibt es noch ein Stromkabel, der HEPA 13 Filter ist schon im Luftreiniger installiert und eine Bedienungsanleitung. Mehr gibt es nicht und mehr braucht es auch nicht.

Maße, Gewicht und Verarbeitung

Der Xiaomi Mi Air Purifier Pro H wiegt 9,6kg und ist 31cm breit und knapp 74cm hoch. Also ist der Pro H noch einmal gut 20cm höher als der 3H hier.

Aber die Größe hat seine Vorteile. Erstens ist das Design von den Xiaomi Luftreinigern sehr modern und in jeder Wohnung oder in jedem Haus ist so ein Luftreiniger schon eigentlich gleichzeitig noch Dekoration. Es sieht einfach mega schick aus, wenn der Mi Luftreiniger im Wohnzimmer oder auch Schlafzimmer steht. In meinen Augen wertet das Gerät die Raumdekoration noch einmal ein Stück auf.

Die Verarbeitung ist ebenfalls Xiaomi typisch sehr gut. Das Gehäuse besteht aus hochwertig wirkendem Kunststoff. Schauen wir uns den Pro H gleich aber etwas genauer von außen an.

Wie viel Luft wird gereinigt?

Erst einmal zum zweiten guten Grund warum die Größe Vorteile hat. Und zwar ist der Pro H der Luftreiniger von Xiaomi mit dem höchsten Luftdurchsatz von 600m³/h. Damit ist er für Räume von bis zu 72m² geeignet. Da unsere Wohnung nur 68m² hat, reinigt der Mi Luftreiniger Pro H eigentlich unsere ganze Wohnung. 😉

Zum Vergleich der 3H kann ca. 48 m² reinigen. Apropos, wenn ihr noch ein paar mehr Details haben wollt, dann kann ich euch mein Video zum 3H empfehlen. Ist oben rechts verlinkt oder guckt einfach auf meinem YT Kanal nach.

Gehäuse, Lautstärke, Filter – Xiaomi Mi Air Purifier Pro H

Ringsherum am Gehäuse sehen wir das Gitter, wo die dreckige Luft eingesaugt wird und oben kommt die saubere Luft, dank des Ventilators wieder heraus. Dazwischen befindet sich das angesprochene Filtersystem.

Hier werden Staubmilben, Haustierschuppen, Pollen, Rauch, Zigarettenqualm, Dämpfe sowie Gerüche vom Kochen, Schimmelsporen, PM 2.5 Partikel bzw. Feinstaub, Aerosole, Keime und weitere Allergene Stoffe herausgefiltert.

Und das im Übrigens nur mit einer Lautstärke von maximal 65dB.

Wenn ihr den Pro H auf Automatik gestellt habt, dann seht ihr das auf dem OLED Display über dem mi Logo.

In der Mitte seht ihr nicht nur in welchem Modus der Pro H läuft, sondern auch einen Wert, welcher euch die PM 2.5 Konzentration in der Luft verrät (dieser hängt mit dem Strich unten zusammen…in meinem Fall gerade grün…die Farbe wechselt je nach Konzentration von grün auf orange und „schlimmstenfalls“ auf rot, wenn die Feinstaub-Konzentration 150 Mikrogramm pro m³ (Kubikmeter) oder höher ist.)

Außerdem sehen wir unter der großen Zahl noch klein die Zimmertemperatur und die Luftfeuchtigkeit sowie ob eine WLAN-Verbindung zum Router besteht oder nicht.

Am besten solltet ihr euren Pro H auch mit eurem WLAN verbinden. Denn dann könnt ihr den Luftreiniger auch mit euren Google und Amazon Sprachassistenten via Sprachbefehle steuern.

Außerdem ist dann auch die Verbindung zur Xiaomi Home App auf eurem Smartphone oder Tablet gegeben.

Xiaomi Home App

Über die App könnt ihr Updates auf den Luftreiniger spielen sowie alle Daten die die Sensoren messen noch einmal ablesen. Natürlich könnt ihr auch über die App die Modi wechseln und den Pro H ein- sowie ausschalten.

Ihr könnt aber auch noch weiteres individuell anpassen. Wie die Helligkeit des OLED Displays oder ob es einen Ton geben soll beim Moduswechsel. Was ebenfalls sehr interessant ist ist, dass man auch das Einschalten sowie Ausschalten planen kann.

Wenn ihr wollt geht dann beispielsweise jeden Abend um 18 Uhr, außer am…keine Ahnung…Samstag…der Luftreiniger automatisch an und am Morgen um 8 schaltet er sich automatisch aus.

Unter der Auswahl der Modi sieht man auch wie sehr der Filter schon verbraucht ist und wann ihr am besten einen neuen braucht.

Unter Automatisierung könnt ihr auch noch verschiedene „Wenn – Dann“ Szenen hinzufügen. Dann geht beispielsweise der Pro H an, wenn die Temperatur einen bestimmten Wert übersteigt oder unterschreitet.

Oder wenn eure Mi Kamera eine Bewegung erkennt, dann geht der Luftreiniger an. Und so weiter. Kurzgesagt, lässt sich der Mi Air Luftreiniger Pro H sehr gut in euer Smart Home integrieren.

Display – Xiaomi Mi Air Purifier Pro H

Zurück kurz noch einmal zum OLED Display. Denn das ist sogar ein OLED Touchdisplay. Rechts könnt ihr die Modi bzw. eben die Stärke der Luftreinigung einstellen und links bei der Sonne könnt ihr mit einem Tipp die Helligkeit reduzieren oder erhöhen sowie auch das Display ausschalten, damit das Leuchten einem bspw. im Schlafzimmer beim Schlafen nicht stört.

Sensoren – Xiaomi Mi Air Purifier Pro H

Auf der Rückseite finden wir dann nur noch die Sensoren für Staub, Temperatur und Feuchtigkeit sowie die Filterfachabdeckung, um den Filter zu tauschen. Außerdem unten noch den Stromkabelanschluss.

Eine ähnliche Filterabdeckung befindet sich auch beim 3H hinten und wie ihr hier beim kleinen Bruder 3H sehen könnt, fängt der enthaltene Filter eine Menge ab. Aber keine Ahnung, ob ihr den Staub im Video so gut erkennen könnt.

Jetzt nach fast einem Jahr wird auch ein Filterwechsel langsam notwendig. Der Innenraum lässt sich im Übrigen auch super aussaugen. Das sollte man vielleicht hin und wieder machen, um die beste Leistung zu gewährleisten.

Luftfilter

Der HEPA 13 Filter im Pro H ist größer und breiter und passt nicht in den 3H. Andersherum natürlich auch nicht.

Bei Kaufland habe ich diesen blauen Filter vom Pro H für 53,99 Euro gesehen, wenn ihr diesen dann irgendwann austauschen müsst. 

Ich gebe offen zu, dass ich hauptsächlich wegen meiner Allergien und aber auch weil ich am Filter sehe, dass einiges aus der Luft herausgefiltert wird, nicht mehr ohne einen Luftreiniger in meiner Wohnung sein will.

Fazit – Xiaomi Mi Air Purifier Pro H

Die Luftreiniger von Xiaomi sind zusätzlich für meinen Geschmack auch noch sehr modern und sehen eben gut aus. Wenn man nach Luftreinigern googled, dann findet man leider sehr viele sagen wir mal nicht so schöne Luftreiniger auf dem deutschen Markt.

Ich kann euch die Xiaomi Luftreiniger auf jeden Fall empfehlen. Die Frage ist nur, welche Größe ihr braucht. Für viele würde vielleicht auch der kleinere 3H ausreichen. Die Funktionen sind bei beiden die gleichen. Nur der Luftdurchsatz ist eben wie erwähnt unterschiedlich.

Laut der Verbraucherzentrale kann so ein Luftreiniger gegen Corona-Viren Übertragungen helfen, dafür muss er aber natürlich gut platziert werden, mindestens den HEPA 13 Filter drin haben und zur Raumgröße sowie zu der Anzahl der Personen passen. Also ein Xiaomi Luftreiniger kann auch das Corona Infektionsrisiko senken, aber dennoch sollten die uns bekannten Regeln wie Abstand usw. eingehalten werden. Ich verlinke euch unten in der Videobeschreibung mal den Artikel von der Verbraucherzentrale.

Xiaomi Mi Air Purifier 3H