Xiaomi Mi Band 5 auf Deutsch – Test des erfolgreichsten Fitness Trackers

Xiaomi Mi Band 5 auf Deutsch – Test des erfolgreichsten Fitness Trackers

23. August 2020 1 Von Charly Charles Check

Das Xiaomi Mi Band 5 ist das neueste smarte Band des wahrscheinlich erfolgreichsten Fitness Tracker Herstellers der Welt.

Update – jetzt Xiaomi Mi Band 5 auf Deutsch

Jetzt gab es endlich ein Sprach-Update für die China Variante, die ich hier habe, sowie auch für die Global Version. Jetzt ist auch alles auf dem Tracker in Deutsch. Nur die Umlaute in den Benachrichtigungen werden immer noch mit einem Fragezeichen angezeigt. Im System werden aber ä, ö und ü angezeigt. Gleich aber natürlich noch mehr Details zum Mi Band 5.

Hast du mittlerweile die Firmware Version 1.0.1.32, dann kannst du nun in den Einstellungen der Mi Fit App unter Sprache „Telefonsprache folgen“ auswählen. Hiermit wird der Tracker nun auf deine Smartphonesprache aktualisiert. Bei mir natürlich auf Deutsch und jetzt macht das Tragen und Nutzen des Mi Band 5 noch ein bisschen mehr Spaß, meiner Meinung nach.

Preis – Xiaomi Mi Band 5

Ganz kurz die Info für alle die das Mi Band 4 besitzen. Riesen große Unterschiede gibt es vielleicht nicht und man muss natürlich nicht unbedingt upgraden.

Andererseits sind die Mi Bänder aber nicht teuer und wenn man beispielsweise ein etwas größeres Display haben möchte oder ein bisschen verbesserte Sensoren mit zum Beispiel REM-Schlafphasen und dem Tracken eines Nickerchens am Tag, dann kann sich der Wechsel natürlich auch lohnen.

Wenn das Mi Band 5 jetzt einen hohen Preis hätte, dann würde es sich nicht lohnen. Bei dem Preis aber…warum nicht.

Ich finde das größere Display vom Mi Band 5 nämlich auch noch heller und dass ihr die Trackingeinheit zum Aufladen nicht mehr herausnehmen müsst ist ebenfalls ein riesen Vorteil.

So…Fazit zum Testprodukt einfach mal vorgezogen. 😊

Vielen Dank an Tradingshenzhen für die Bereitstellung des Testgeräts.

Für 31 Euro ist aktuell die China-Variante euers und für 39 Euro die Global-Variante. Um ehrlich zu sein weiß ich aber nicht wirklich was da der Unterschied sein soll. Beide kann man auf Deutsch stellen und im Lieferumfang ist eh nur ein USB-A Aufladekabel ohne Netzteil. Von daher bin ich mit der China Version auch sehr zufrieden. Aber für 39 Euro müsst ihr das Mi Band 5 dann natürlich nicht importieren.

Xiaomi Mi Band 5 Gerüchte

Es gab ja eine Menge von Gerüchten. Es hieß, dass wir bei der Global Variante mit NFC und Alexa als Sprachassistentin rechnen können. Außerdem gibt es eine Sauerstoffmessung des Bluts. Im Grunde möchte ich mit den Gerüchten jetzt mal aufräumen. All das gibt es für uns beim Mi Band 5 nicht. Eventuell bei einem Mi Band 5 Pro oder Huami Amazfit Band 6. Wenn das so sein sollte, dann erfahrt ihr das natürlich hier bei mir.

Falls ihr beispielsweise bei eurer China Variante des Mi Band 5 NFC verbaut habt, dann könnt ihr das hier trotzdem nicht nutzen. Denn das funktioniert nur im Zusammenhang mit Alipay als Bezahlsystem und das klappt hier bei uns eh nicht.

Für alle die die Xiaomi Mi Smart Bänder noch gar nicht kennen, schnell mal ein Rundgang um das Mi Band 5.

Lieferumfang

Im Lieferumfang befindet sich immer dieses schwarze Silikonarmband was über mehrere Tage und Nächte zu Hautirritationen führen kann. Ab und zu mal absetzen wäre dann eine Idee oder eben neue Armbänder kaufen und austesten.

Das tolle bei Mi Bändern ist die große Auswahl an Armbändern und Materialien der Armbänder. Von Stoff, Metall bis Leder und natürlich Silikon findet ihr auf kurz oder lang immer was.

Anfangs war die Auswahl noch mau, aber mittlerweile kommen täglich auf Amazon auch für das Mi Band 5 welche hinzu.

Armband

Das beigelegte Armband ist ab er ansonsten sehr gut und für dickere und dünnere Armgelenke geeignet. Diese Lasche hier reist meistens nach einem halben Jahr oder Jahr gerne mal. So ist jedenfalls meine Erfahrung mit den Vorgängern des Mi Bands.

Für ein paar Euro bekommt ihr aber wie gesagt Ersatz.

Gewicht – Xiaomi Mi Band 5

Ansonsten wurde die knapp 12g leichte Trackingeinheit in das Armband eingesetzt und wir können es aber auch wieder vom Armband befreien. Was wir wie gesagt jedoch nicht mehr jedes Mal beim Aufladen machen müssen.

Akku

Apropos Aufladen…der Akku ist im Vergleich zum Vorgänger etwas kleiner geworden und noch 125 mAh groß. Laut Xiaomi soll es für 14 Tage Nutzung reichen. Ich habe aber eher die Erfahrung gemacht, dass ich nach 9 – 12 Tagen das Mi Band 5 wieder aufladen musste. Ich habe es aber auch dauerhaft genutzt bzw. alles tracken lassen, alle Benachrichtigungen mir am Armband anzeigen lassen usw.

Bei der allerersten Nutzung mit dem Mi Band 5 kam ich sogar nur auf 8 Tage. Aber über eine Woche bis fast zwei Wochen werdet ihr sicher kommen.

Die Trackingeinheit ist übrigens etwas höher und daher passt nicht immer jedes Armband des Vorgängers Mi Band 4. Rechnet damit, dass es nicht passt. Auch wenn manche es gerne passend machen, obwohl es nicht passt. 😊

Display – Xiaomi Mi Band 5

Oben habt ihr wie erwähnt das helle 1,1 Zoll große AMOLED Display. Ausschalten könnt ihr das Mi Band übrigens immer noch nicht. Das geht zum Beispiel bei der Amazfit T-REX. Zu der Review komme ich auch in den nächsten Wochen. Hier beim Mi Band 5 könnt ihr das System nur neustarten und zurücksetzen.

Rundgang und Tragekomfort

Unten sind die Sensoren für die Pulsmessung versteckt sowie die Ladepins die magnetisch sehr stark an das Aufladekabel gedrückt werden. Einmal dran, arbeitet der Magnet sehr gute Arbeit.

Der Tragekomfort war übrigens genauso gut wie bei den Vorgängern. Nach ein paar Minuten merkt man gar nicht mehr, dass man überhaupt ein Smart Band umhat.

Und währenddessen werden Puls, Schritte, Workouts, Schlaf, Stresslevel, PAI getrackt.

Mit dem Tracking war ich sehr zufrieden und ich würde sagen, dass es noch ein bisschen genauer geworden ist. Aber ich fand die Richtwerte bei den Vorgängern ja auch schon gut. Zu 100% werden die Daten eh nicht immer sein. Man muss sowas als Richtwert sehen und dann hilft das Band dir sogar dabei etwas gesünder zu leben.

Man kann auch hier wieder einstellen, dass man nach einer Stunde erinnert werden möchte, wenn man nur rumgesessen hat. Dann erinnert der Tracker dich daran und man bewegt sich erst einmal wenigstens etwas, falls man auch im Stehen seine Arbeit kurz mal erledigen kann.

Die Messung des PAI-Wertes ist übrigens auch neu. Hier wird deine Aktivität in Bezug auf deine Herzfrequenz gemessen und du kannst dank des Algorithmus deine persönliche Fitness besser beurteilen.

Außerdem gibt es für die Frauen nun auch ein Menstruations-Zyklus Helfer in App und innerhalb der Uhr. Wie gut das funktioniert konnte ich leider nicht testen. Falls du eine Frau bist und damit Erfahrungen gesammelt hast, dann schreib die gerne mal unten in die Kommentare. 😊

Dein Stress-Level wird dir nun auch angezeigt sowie passend dazu Atemübungen. Allgemein gibt es viel mehr Informationen direkt auf der Uhr. Auch zu vergangenen Tagen. Ich will mich aber nicht wiederholen.

In meinem vorherigen Video habe ich euch ausführlich alles am Mi Band 5 und auch die Mi-Fit App gezeigt. Also schaut euch gerne das 20 Minuten Video an, wenn ihr noch ein paar mehr Informationen haben wollt.

Sportmodis

Es gibt nun auch insgesamt 11 verschiedene Sportarten, die ihr direkt auf der Uhr auswählen und starten könnt.

GPS ist leider nicht dabei

Apropos…GPS ist leider nicht direkt im Mi Band 5 verbaut. Startet man den Lauf ohne Smartphone Anbindung, dann liegt die Meterangabe falsch.

Wahrscheinlich errechnet der Tracker das dann an der Schrittanzahl oder so ähnlich. Hat bei mir jedenfalls nicht zufriedenstellend funktioniert.

Dachte ich mir aber auch schon. Verbunden mit dem Smartphone nutzt der Tracker aber das GPS des Smartphones und dann ist die Meteranzahl sekundengenau mit denen meiner anderen Sport-Tracker oder natürlich auch meiner Fitness-App auf dem Smartphone.

Wasserdicht – Xiaomi Mi Band 5

Duschen, Baden, Schwimmen ist natürlich auch kein Problem. Bis zu 5ATM ist das Mi Band 5 wasserdicht.

BT 5.0 ist ebenfalls an Bord und die Aufladezeit liegt bei maximal 2 Stunden. Bei der Aufladezeit hat sich auf jeden Fall nichts getan im Vergleich zum Vorgänger. Es ist eher schlechter geworden.

Fazit zum Xiaomi Mi Band 5

Das Mi Band 5 sowie die Vorgänger, die es mittlerweile glaube auch bei Aldi gibt, sind auf jeden Fall vom Preis-/Leistungsverhältnis zu empfehlen.

Wenn ich mir was wünschen könnte, dann NFC mit Google Pay Unterstützung und GPS verbaut. Am liebsten natürlich noch zusätzlichen internen Speicher für Musik und die Möglichkeit BT-Kopfhörer mit dem Tracker zu verbinden. Aber dann wäre das kommende Mi Band viiiieeeel teurer, daher passt das schon so wie es ist. Will man mehr, dann muss man eben mehr Geld ausgeben.

Aber nun bleibt mir nichts anderes mehr übrig, außer zu hoffen, dass ihr diesen Beitrag interessant fandet und wir uns im nächsten Text wiederlesen. Macht’s gut!