Xiaomi Mi TV Stick Testbericht – Android TV & Chromecast

Xiaomi Mi TV Stick Testbericht – Android TV & Chromecast

2. August 2020 0 Von Charly Charles Check

Herzlich Willkommen zu meinem neuen Lieblingsblogbeitrag! Dank Xiaomi Deutschland durften wir schon 2 Wochen den neuen Mi TV Stick testen. Diesen TV Stick könnt ihr ab Anfang August für 39,99 Euro kaufen. Wir durften vor einiger Zeit auch schon die Xiaomi Mi TV Box S testen, die uns sehr gut gefallen hatte.

Gehäuse – Mi TV Stick vs. Mi Box S

Mit diesem Stick müsst ihr euch aber keine Box neben den Fernseher stellen, sondern könnt die zusätzliche Hardware, damit ihr Android TV auf dem Fernseher erleben dürft, hinten in einem HDMI Port verstecken.  Somit ist der Kleine nicht sichtbar und ihr spart Platz.

Lieferumfang – Xiaomi Mi TV Stick

Im Lieferumfang befindet sich neben dem Mi TV Stick auch eine leichte Kunststoff Bluetooth Fernbedienung die wirklich gute Druckpunkte beim Drücken der Buttons hat und auch so habe ich die Fernbedienung immer gerne in der Hand.

Was mir jedoch im Lieferumfang auf jeden Fall gefehlt hat sind die passenden Batterien. Ihr müsst 2 Triple A Batterien zu Hause haben, damit ihr die Fernbedienung nutzen könnt. Ich gehe gleich noch etwas näher auf die ein.

Des Weiteren ist nämlich auch noch ein 80 cm langes microUSB auf USB A kabel dabei und zum Glück auch ein passendes Netzteil. Dafür ein Daumen hoch für Xiaomi.

Aber dazu noch ein ganz wichtiger Punkt: Falls euer USB-A Port am Fernseher kompatibel ist, dann braucht ihr gar kein Netzteil, sondern könnt die USB-A Seite bei euch in den Fernseher stecken und der Mi TV Stick bekommt dann von hier direkt auch ausreichend Energie zum Betreiben des Sticks.

Android TV 9

Nachdem ihr jetzt alles eingeschaltet und kurz eingerichtet habt kann es auch schon losgehen. Ihr seht ja bereits bei mir im Hintergrund den Homebildschirm des Mi TV Sticks. Wie erwähnt Android TV in der Version 9 mit dem März 2020 Sicherheitsupdate.

Es gibt wohl eigentlich schon Android TV in der Version 10, aber es hat sich nichts verbessert beim Versionssprung und soweit wir wissen ist Android TV 9 wohl auch heute noch Standard bei Fernsehern und Co.

Außerdem ist der Mi TV Stick Chromecast kompatibel.

Nach der Einrichtung des Sticks kam aber gleich noch ein Update rein. Daher denke ich, dass man auch ab und zu mal mit einem Update rechnen kann.

Hardware

Der interne eMMC Speicher hat eine Größe von 8GB und ist nicht erweiterbar. Jedoch könntet ihr euer NAS auch über WLAN mit dem Stick verbinden und vom NAS direkt via File Explorer App euch mit eurem gespeicherten Content berieseln lassen.

Das Innenleben besteht außerdem aus 1GB DDR4 RAM, der Mali-450 GPU und einem ARM Cortex A53 Quad Core Prozessor mit 1,2 GHz.

Die Performance reicht auf jeden Fall für das hier gebotene Entertainment Paket aus. YouTube, Netflix usw. schauen gar kein Problem, läuft alles flüssig. So richtig zocken könnt ihr aber natürlich nicht mit dem Stick. Auch weil sobald der Stick warm wird dieser automatisch gedrosselt wird. Ihr könnt jedoch via Bluetooth auch einen Controller verbinden und kleine Mini-Games nebenbei schon mal spielen, falls euch das wichtig ist.

Des Weiteren ist der Mi TV Stick Chromecast kompatibel, es steht der Google Assistant als Sprachassistentin zur Auswahl und Bluetooth 4.2, Dual Band WiFi sowie Dolby + DTS Audio Unterstützung sind ebenfalls an Bord.

Der Xiaomi Mi TV Stick bietet maximal eine Bildschirm-Auflösung von Full HD 60FPS. Einige werden eine 4K Auflösung vermissen, ich akutell jedoch nicht.

Android TV 9 Rundgang

Rundgang durch Android TV 9. Ihr könnt auf dem Homebildschirm vieles individuell einstellen. Die Reihenfolgen ändern, angeben, dass ihr die Trending Videos von YT aufgelistet haben möchtet oder eben die eurer Abobox und das könnt ihr aber nicht nur bei YT so individuell anpassen.

Ihr habt einen an Android TV 9 angepassten Playstore mit mehreren interessanten Apps. Ihr werdet hier alles finden was ihr für gutes Entertainment braucht. Jedenfalls war das bei mir so der Fall.

Fernbedienung – Xiaomi Mi TV Stick

Die Bluetooth Fernbedienung weist alle wichtigen Bedienelemente auf. Neben der Google Assistant Taste haben wir auch eine separate Netflix und Prime Video Taste. Beide lassen sich leider nicht mit der App Button Mapper umprogrammieren.

Ihr müsst jedoch die Fernbedienung nicht nutzen. Ihr könnt auch via Bluetooth eine Tastatur und eine Maus mit dem Mi TV Stick verbinden.

Fazit – Xiaomi Mi TV Stick

Für knapp 40 Euro habt ihr Android TV 9 mit Chromecast Unterstützung in FHD 60FPS Qualität auf einem kleinen Stick immer dabei und könnt diesen auch gut in Hotels oder eben auf Reisen nutzen. Sofern WLAN am Start ist.

Beziehungsweise könnt ihr ihn auch wie ich hauptsächlich zu Hause nutzen, denn auch hier kann der eine super Ergänzung sein, wenn der eigene Fernseher noch nicht Smart ist oder das Smart TV System auf dem Fernseher nicht so richtig flüssig und rund läuft, wie es bei mir der Fall ist.

Ich kann den neuen Xiaomi Mi TV Stick auf jeden Fall empfehlen. Falls ihr jedoch lieber 4k Qualität haben möchtet, dann schaut euch gerne auch mal die Xiaomi Mi TV Box S genauer an.

Aber nun bleibt mir nichts anderes mehr übrig, außer zu hoffen, dass ihr diesen Beitrag interessant fandet und wir uns im nächsten Text wiederlesen. Macht’s gut!