Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Mini – Test des Handstaubsaugers

Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Mini – Test des Handstaubsaugers

22. Februar 2021 0 Von Charly Charles Check

Viele werden sicherlich schon mitbekommen haben, dass Xiaomi nicht nur Smartphones herstellt. Produziert werden daneben auch noch Laptops, Smartwatches, Fernseher, Kopfhörer, E-Scooter, Luftreiniger, Luftpumpen, Waagen, Lampen…ich könnte glaube 20 Minuten lang die Produktsortimentsbreite von Xiaomi aufzählen…worauf ich aber hinaus will ist, dass sie ebenfalls Staubsauger bzw. in diesem Fall Mini Staubsauger mit einem coolen minimalistischen Design im Angebot haben. Und zwar den Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Mini.

Der Mi Vacuum Cleaner mini kostet auch nur 39,99 Euro im Moment. Was der Kleine so drauf hat und was sich für den Preis im Lieferumfang befindet, erfahrt ihr jetzt.

Lieferumfang – Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Mini

Nach dem Kauf bekommt ihr das Hauptgerät, eine Fugendüse, eine Bürstendüse, ein USB-A auf USB-C Ladekabel, ein Benutzerhandbuch und sogar ein 10W Netzadapter nach Hause.

Vor allem das Netzteil hat mich positiv überrascht. Das kriegt man heutzutage nicht mehr überall im Lieferumfang.

Design, Maße, Gewicht, Material

Das Design des kleinen Ministaubsaugers finde ich richtig gut. Minimalistisch und auf irgendeine Weise schon fast edel. Wenn ein Staubsauger edel sein kann?!

Das Hauptgerät wiegt nur 500g und ist hauptsächlich in matt weiß gehalten. Nur der Staubbehälter ist durchsichtig, damit man natürlich gleich sehen kann, wenn das Behältnis voll ist. Als Material hat Xiaomi Kunststoff für das Gehäuse gewählt.

Der Hand-Staubsauger ist 267mm hoch und 55mm breit sowie tief.

Einsatzmöglichkeiten Teil 1

Wegen der kompakten Maße und des leichten Gewichts könnt ihr euch glaube ich denken, dass der Kleine ein super mobiler Begleiter ist. Vor allem im Auto kann ich mir dieses Xiaomi Produkt sehr gut vorstellen. Verstaut werden kann er ebenfalls einfach. Sei es in der Seitentür des Autos oder auch zu Hause in jedem Schrank, unterwegs in so gut wie in jeder Tasche oder Rucksack. Im Büro oder auch in einer Schublade im Home-Office.

Denn wofür der Mini Staubsauger auch sehr nützlich ist, ist für die Tastaturreinigung. Zusammen mit der Bürstendüse geht die Reinigung der Tastatur leicht von der Hand.

Allgemein hatte ich mich in letzter Zeit gefreut den Kleinen hier zu haben. Wir renovieren zum Beispiel gerade hier. Was soll man auch sonst während des Lockdowns machen? 😀

Während des in die Wände Bohrens war es sehr hilfreich nicht den schweren Staubsauger zum Einsaugen des Bohrstaubs zu nutzen – wo man auch noch meistens den gesamten Staubsauger anheben muss, damit man mit der Düse an die Bohrstelle kommt – sondern dann haben wir lieber den Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Mini genutzt.

Einfach ranhalten an die Bohrstelle, ohne große Kraftanstrengungen, und fertig. Aber erst einmal weg von den Nutzungsbeispielen, hin zum Hauptgerät.

Das Hauptgerät (Geräuschpegel, Leistung, Filter, Bedienung)

Auf der Unterseite finden wir einen modernen USB-C Anschluss, worüber der 2.000 mAh Akku geladen wird, sowie den Luftauslass. Denn hier wird die Luft wieder hinaus geblasen, welche vorne eingesaugt wird. Aber der Staub und Dreck bleibt natürlich im Staubbehälter. 😉

Durch das Luft einsaugen und hinaus blasen, entsteht auch ein lautes Geräusch. Staubsauger üblich, ist natürlich auch dieser hier nicht leise.

Wir haben am gesamten Gerät nur ein Bedienknopf und dieser ist auch sehr gut erreichbar mit dem Daumen, da man den Mini Staubsauger auch immer unten greift.

Einmal drücken startet den Staubsauger mit Stufe 1. Noch einmal drücken aktiviert die stärkere Stufe 2 und ein drittes Mal drücken stoppt den Kleinen dann auch wieder. Super einfache Bedienung. Hier kann man nichts falsch machen.

Die maximale Saugleistung beträgt 13.000 Pa und bei Stufe 1 bietet der Mini Staubsauger eine Leistung von 6000 Pa.

Da drüber ist noch eine kleine weiße Status-LED, die uns anzeigt, ob das Gerät an oder aus ist oder geladen wird.

Wenn man den obigen Schieberegler nach unten klickt, dann signalisiert zum einen die rote Farbe, dass der Deckel nun offen ist und zum anderen können wir nun mit einer Hand den Deckel öffnen und den Behälter vom Staub befreien. Unmengen Dreck passt hier nicht rein, aber bisher hat das Behältnis bei mir immer ausgereicht. Und geht ja auch einfach wieder zu entleeren.

In diesem Gefäß befindet sich noch ein herausnehmbarer Stahl-Primärfilter sowie darunter ein HEPA-Filter, welcher waschbar ist und eine Gesamfilterleistung von bisschen über 99,5% bieten soll.

Um hier aber heranzukommen, müssen wir den Kopf einmal nach rechts drehen und können nun den Filter unten herausziehen.

Oben am Hauptgerät befindet sich noch der Sauger mit integrierter Klappe, damit der Staub nicht wieder herausfallen kann, falls wir den Mini Staubsauger umgedreht transportieren oder lagern.

Das Zubehör

Auf den Sauger können wir je nach Nutzungsgrund noch die Fugendüse, die Bürstendüse oder auch beides kombiniert aufsetzen.

Im Inneren des langen Zylinders befindet sich noch ein 120W Motor und der vorhin erwähnte Akku.

Akku – Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Mini

Der Akku schafft ca. eine halbe Stunde saugen auf Stufe 1. Wenn man mit voller Power saugen möchte, dann ist mit einer Ladung ca. 10 Minuten saugen möglich. Das Gute ist, dass man den Akku auch mit einer Powerbank aufladen kann, falls man unterwegs keine Steckdose findet.

Während des Ladens kann der Mini Sauger aber leider nicht genutzt werden.

Bis der Akku wieder komplett voll ist dauert es ca. 1 ½ Stunden.

Fazit – Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Mini

Das was ich an Xiaomi so cool finde ist, dass das Unternehmen einfach gefühlt alles herstellen kann und dieses Produkt dann gut durchdacht, innovativ sowie meistens nützlich sind.

Ich finde, dass sie es hier mit dem Mi Vacuum Cleaner Mini auch wieder geschafft haben.

Anfänglich war die UVP bei 50 Euro. Den Preis hätte ich zu teuer gefunden. Für 39,99 Euro kann ich ihn aber empfehlen. Sofern ihr auch ein paar Nutzungsszenarien bei euch seht.

Einsatzmöglichkeiten Teil 2

Vorhin habe ich euch ja schon ein paar Szenarien genannt, wo der Kleine bei uns hilfreich war. Daneben ist der Mi Vacuum Cleaner Mini noch nützlich beim Schränke aussaugen oder vor allem auch bei der Couch. Wenn man die Couch, besonders die Rillen, mal aussaugen möchte, dann hat man meistens keine große Lust den großen Staubsauger extra zu holen. Mit dem Kleinen sieht das aber anders aus.

Meiner Meinung nach sollte man einen Mini Staubsauger zu Hause haben und mit dem Mi Vacuum Cleaner Mini von Xiaomi hätte man sogar einen mit guter Optik und Leistung.